07.11.2018, 16:49 Uhr

Verein „Kinderhilfe“ ausgeraubt Einbrecher stehlen Geld, das für todkranke Kinder gedacht war

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In Berlin haben Diebe Räume des Vereins „Kinderhilfe“ ausgeraubt. Dabei entwendeten sie unter anderem auch Geld, das für todkranke Kinder gedacht war.

BERLIN Eine besonders dreiste Aktion lieferten sich Einbrecher in Berlin, die in einem Verein für Kinderhilfe nicht nur die Spendenkasse plünderten, sondern auch Gelder mitgehen ließen, die für todkranke Kinder bestimmt waren.

Die Vereinssprecherin Birgit Wetzig-Zalkind: „Der Schaden ist immens. Wir sind erschüttert.“ Es wurde unter anderem laut OE24 eine gerade erst eingegangene Privatspende im Wert von rund 1.000 Euro entwendet. Die Polizei ist bereits eingeschaltet. Der Verein zieht Konsequenzen und will sich neue Räumlichkeiten suchen.


0 Kommentare