03.08.2018, 16:41 Uhr

Tragischer Unfall 17-Jähriger lehnt sich aus fahrenden Auto und stirbt

Ein Jugendlicher hat seinen Oberkörper aus einem fahrenden Auto gehalten und verstarb nach einem tragischen Unfall.

LEMGO/NRW In der Nacht zu Freitag hat ein 17-Jähriger aus Lemgo in NRW sein Leben leichtsinnig aufs Spiel gesetzt. Er starb, nachdem er sich als Beifahrer aus einem fahrenden Auto gelehnt hatte.

Als der Fahrer nämlich versuchte, seinen Kumpel wieder ins Wageninnere zu ziehen, ist der Wagen ins Schleudern gekommen, überschlug sich und stieß in einem Graben gegen eine Betoneinfassung.

Der 17-Jährige wurde unter einem Wrack eingeklemmt und erlag wenig später seinen Verletzungen. Seine beiden 18-jährigen Freunde kamen mit leichten Verletzungen davon. Sie konnten zum Unfallhergang allerdings laut des Berliner Kuriers noch nicht befragt werden.


0 Kommentare