28.06.2018, 09:19 Uhr

Bildung Abitur und Ausbildung gleichzeitig - in Berlin ab Herbst möglich

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein neuer Bildungsweg wird im Herbst in Berlin eingeläutet: In vier Jahren sollen SchülerInnen das Abitur und eine Ausbildung gleichzeitig absolvieren und damit einen uneingeschränkten Zugang zu Universitäten erlangen können.

BERLIN Das Konzept des sogenannten Berufsabiturs ist keine Neuheit: Es wird bereits in Baden-Württemberg, Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen angeboten. Allerdings führt es nicht in jedem Fall zum uneingeschränkten Zugang zu Universitäten, wie es jetzt in Berlin geplant ist.

Ziel ist es zukünftig leistungsstarke Schüler wieder für einen Beruf im Handwerk oder für eine Ausbildung zu gewinnen. Wer sich dafür entscheidet soll laut der Berliner Morgenpost je nach Unternehmen zwischen 448 Euro und 775 Euro Gehalt bekommen. Bislang steht noch nicht fest, ob der Bildungsgang dieses Jahr zustande kommt. Denn die offizielle Werbekampagne startet dafür erst jetzt.


0 Kommentare