19.06.2018, 14:45 Uhr

In der Hochzeitsnacht Bräutigam schlägt seine frisch vermählte Frau und zerreißt ihr Brautkleid

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Mitten in der Hochzeitsnacht hat sich ein frisch vermähltes Paar derart gestritten, dass die Polizei anrücken musste.

BRAUNSCHWEIG Was für eine Hochzeitsnacht ... anstatt das Eheglück vollends zu zelebrieren, hat sich ein frisch vermähltes Paar derart gestritten, dass nur noch Beamte schlichten konnten.

Heulend im Bademantel wartete die Braut (50) in der Lobby eines Hotels in Braunschweig, bis die Polizei anrückte. Ihr Mann soll sie geschlagen und ihr Brautkleid zerrissen haben. Der 62-Jährige sagte aus, dass es seiner Frau „eh nur ums Geld ginge“ und sie den „teuren Ring bereits eingesteckt“ habe. 

Um weiteren Streit zu vermeiden, soll der Mann laut der Berliner Morgenpost außerhalb des Hotels geschlafen haben. Die Heimreise nach Berlin fand wohl getrennt statt.


0 Kommentare