11.06.2018, 14:42 Uhr

Alkohol Vater und Sohn randalieren im Flieger - Folge: Kanadischer Knast!

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Vater und Sohn waren auf dem Weg in den Kuba-Urlaub, als sie sich im Flieger völlig daneben benahmen und schließlich im Knast landeten.

Es sollte ein entspanner Vater-Sohn-Urlaub auf Kuba werden, doch Niko (26) und sein Vater Alexandros (47) landeten stattdessen im Knast. Der Grund: Auf dem Condor-Flug nach Varadero bestellten die beiden feuchtfröhlich ein Bier nach dem anderen. Als ihnen die Flugbegleiterinnen weitere alkoholische Getränke verweigerten, randalierten die beiden drauf los.

„Es kam zu Wortgefechten und Rangeleien. Ich gebe zu, wir haben uns danebenbenommen“, sagt Niko. Sein Vater sei laut der Bild so sauer geworden, dass er sein iPad zertrümmerte. Eine Stewardess soll sogar körperlich bedrängt worden sein, sodass der Pilot schließlich beschloss, in Halifax/Kanada zwischenzulanden. Dort wanderten die Männer nach einem Richterbschluss direkt in den Knast.

Die Woche sei alles andere als ein Vergnügen gewesen beteuert Niko. Sie seien von anderen Häftlingen verprügelt worden. Er ist als Einziger inzwischen wieder frei, landete gestern in Frankfurt. „Für meinen Vater müssen wir noch eine Geldstrafe von 25 000 kanadischen Dollar zahlen“, sagt Niko. Das sind rund 16 400 Euro.

Doch das ist noch nicht alles, ein Condor-Sprecher: „Wir werden die entstandenen Kosten von den Verursachern einfordern.“ In vergleichbaren Fällen waren das mindestens 30 000 Euro. Und der Urlaub nach Kuba wird auch nicht erstattet - ganz schön teure Angelegenheit!


0 Kommentare