22.05.2018, 16:44 Uhr

Weil er „zu spät“ lieferte Pizza-Bote krankenhausreif verprügelt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein Pizzabäcker aus Baden-Württemberg liegt mit schwersten Verletzungen im Krankenhaus. Der Grund: Er lieferte seine Bestellung „zu spät“ aus.

LEONBERG/BADEN-WÜRTTEMBERG Unfassbar! Pizzabäcker Sheraz K. (32) liegt schwer verletzt im Krankenhaus, weil er eine Bestellung nicht schnell genug lieferte. Die Bestellung ist von einem Stammkunden gegen zwei Uhr nachts eingetroffen: zwei Hamburger, Chilli Cheese Nuggets und Kartoffelecken.

Nachdem er das Essen vorbereitete, fuhr er gemeinsam mit seinem Angestellten die Bestellung aus. Dem Kunden ging es wohl aber nicht schnell genug: Er rannte auf Sheraz K. zu und prügelte laut der Bild solange auf ihn ein, bis er bewusstlos am Boden lag.

Die Polizei rückte an. Polizeisprecher Hans-Peter Sieg: „Wir können bestätigen, dass es zu einer Körperverletzung wegen zeitlicher Verzögerung einer Pizza-Auslieferung kam.“

Mit dem Rettungswagen wurde Sheraz K. in die Klinik gebracht. Er war so schwer verletzt, dass er erst einmal auf die Intensivstation musste. Mit Platzwunden an Stirn und linker Wange, Jochbein-Bruch. Dazu ein Hämatom am Auge und einer Gehirnerschütterung.


0 Kommentare