24.04.2018, 15:18 Uhr

Sensation Ärzte transplantieren erstmals Penis mitsamt Hodensack

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ärzten in den USA ist es gelungen, erstmals einen Penis mitsamt Hodensack zu transplantieren. Der Eingriff dauerte 14 Stunden und erforderte das Know How von neun Chirurgen und zwei Urologen.

USA Nachdem ein US-Soldat bei einem Einsatz in Afghanistan von einer Bombe getroffen wurde, verlor er seine Genitalien und wurde zeugungsunfähig: „Eine solche Verletzung ist irrsinnig, es ist nicht leicht, sie zu akzeptieren“, erklärte der Mann, der durch die Bombe auch beide Beine verloren hatte.

Er hatte allerdings Glück im Unglück: Er erhielt die freudige Nachricht, dass ihm Penis samt Hodensack eines verstorbenen Spenders transplantiert werden könnten. Am 26. März diesen Jahres wurde die 14-stündige Operation von neun Chirurgen und zwei Urologen durchgeführt - mit Erfolg. Die Ärzte hoffen, dass er in Zukunft wieder Sex haben und normal urinieren kann. 

Allerdings bleibt er zeugungsunfähig, denn wie der Spiegel berichtet, wurden aus ethischen Gründen die Hoden des Spenders nicht mittransplantiert. Der Mann solle keine Kinder zeugen, die genetisch von einem Verstorbenen stammen.

Es handelte sich bei der Operation nicht um die erste Penis-Transplantation weltweit, aber um die erste Verpflanzung eines Penis mitsamt Hodensack. Die erste erfolgreiche Penisverpflanzung war 2015 in Südafrika gemeldet worden. Der Mann konnte sogar wenig später ein Kind zeugen.


0 Kommentare