18.04.2018, 10:57 Uhr

Horror-Aufnahmen aus dem Zoo Giraffe bricht sich Hals und stirbt

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine Giraffe ist im Kunming Zoo in China zwischen zwei Ästen steckengeblieben. Bei den Rettungsversuchen brach sich das Tier den Hals und starb.

CHINA Die Aufnahmen, die Besucher aus einem Zoo in China veröffentlichten, sind nichts für schwache Nerven: Sie zeigen, wie das 10 Jahre alte Giraffen-Männchen Hairong versuchte, sich an einem Baum zu kratzen und dabei zwischen zwei Ästen steckenblieb.

Zoo-Angestellte bemühten sich zwar, das Tier mit Hilfe einer Leiter zu retten und einen Ast abzusägen, doch der Versuch schlug fehl. In dem Moment, in dem die Giraffe wieder frei ist, fällt sie zu Boden. Laut Tierärzten starb Hairong an schweren Halsverletzungen. Die Behörden haben die Ermittlungen eingeleitet.


0 Kommentare