18.04.2018, 09:32 Uhr

Bayernfan ist Kranführer Ultimatives Fan-Statement: drei Meter FC Bayern-Fahne flattert am Kran


Bernhard Schubert aus Burghausen: Sein rot-weißer FC-Bayern Fanartikel hat einen ganz prominenten Platz.

BURGHAUSEN. Während sich andere nach einem langen Arbeitstag auf ein Feierabendbier freuen, steht für Maurer und Kranführer Bernhard Schubert ein ganz anderes Ritual auf dem Programm: Er zieht eine drei Meter lange FC Bayern-Fahne mit seinem Kran in schwindelnde Höhen. Hoch über der Baustelle der Bauunternehmung Pfingstl auf dem ehemaligen Gelände der Pizzeria Claudio erstrahlt so, weithin sichtbar, ein Fan-Statement der besonderen Art!

„Ich bin schon FC-Bayern Fan, seit ich denken kann“ erzählt der Burghauser, dem die Idee mit der Fahne irgendwann einfach so eingefallen ist. „Meine ganze Wohnung ist mit FC-Bayern Fanartikeln dekoriert, warum nicht auch am Arbeitsplatz?“, lacht der 33-Jährige.

Schon im vergangenen Jahr, auf einer anderen Baustelle, strahlte die rot-weiße Fahne am Kranausleger. Doch da gab es Probleme: „Der Bauherr war leider ein Fan der 60er, und klar, das muss man dann schon verstehen, dass der dagegen war, dass ich meine FC Bayern Fahne hisse.“

Jetzt, in Burghausen, gibt es nur positive Resonanz. Viele Spaziergänger sprechen den Kranfahrer an, und auch sein Polier, Franz Daxecker, findet die Idee gut. „Ich bin zwar Österreicher, aber trotzdem Fan der Bayern“, lacht er. Chef Johann Pfingstl und auch die Stadt Burghausen haben nichts gegen die rot-weiße Fanbekundung. „Ich hab mir natürlich vorher die Einwilligung eingeholt“, bestätigt Schubert, der nach Sturm und auch am Wochenende immer kontrolliert, ob der Bauzaun noch steht und seine Fahne noch über Burghausen weht.


0 Kommentare