12.04.2018, 14:43 Uhr

Trotz Aufenthaltserlaubnis Viele syrische Flüchtlinge verlassen Deutschland wohl wieder

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Verzweifelt wegen Lage in Deutschland? Ein neuer Fernsehbericht zeigt, dass wohl viele syrische Flüchtlinge derzeit wieder Deutschland verlassen.

Am Donnerstag berichteten das ARD-Politikmagazin „Panorama“ und das Reporterformat „STRG_F“ von funk, dass gemeinsame Recherchen ergeben hätten, dass vor allem Syrer Deutschland wieder verlassen würden - trotz Aufenthaltsgenehmigung. Dabei wird die „erschwerte Familienzusammenführung“ häufig als Grund angegeben, wie der Merkur berichtet.

Viele Flüchtlinge würden nun ihren Weg in die Türkei anbrechen, auch wenn sie kein Visum für die Ausreise erhalten. Gemeinsam mit Schleusern, die wohl für eine Überfahrt über den Grenzfluss Evros 200 Euro verlangen, sollen täglich 50 Flüchtlinge aus Europa in die Türkei gehen.

Die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl bestätigte dies: „Es gab schon im letzten Jahr Hinweise, dass Flüchtlinge sich hier in Deutschland unter Druck gesetzt fühlen und auf gefährlichen Wegen zurückkehren“, sagte Pro Asyl-Geschäftsführer Günter Burkhardt am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. „Das betrifft besonders verzweifelte Syrer, die nur einen eingeschränkten Schutzstatus bekommen haben und von ihren Familien getrennt sind.“


0 Kommentare