19.03.2018, 21:56 Uhr

Nach Streit um Spielekonsole Neunjähriger erschießt Schwester

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Sonntag verstarb im US-Bundesstaat Mississippi ein 13-jähriges Mädchen. Ihr neunjähriger Bruder schoss auf sie nach einem Streit um eine Spielekonsole.

MISSISSIPPI Es ist eine Geschichte, die unfassbar klingt ... Am Sonntag kam es zu einer tödlichen Schießerei im US-Bundesstaat Mississippi. Die 13-jährige Dijonae White starb an einem Kopfschuss, der durch ihr Gehirn drang. Der Schütze: ihr neun Jahre alter Bruder.

Wie die Berliner Morgenpost berichtet, haben sich wohl die Geschwister um eine Spielekonsole gestritten. Als die 13-Jährige ihrem Bruder den Controller nicht geben wollte, griff dieser nach einer Waffe und schoss seiner Schwester in den Hinterkopf. 

Der Vorfall ereignete sich unbemerkt von der Mutter, die sich in einem anderen Raum aufhielt und nach Angaben die anderen Kinder versorgte. Über die genauen Umstände der Tragödie konnte die Polizei bisher noch keine Angaben machen. Wieso die Waffe frei herumlag, ist unbekannt.


0 Kommentare