06.02.2018, 10:17 Uhr

Neue Bilder Autofahrer beinahe von Eisplatte enthauptet


Bisher unveröffentlichte Bilder von dem Auto des 29-Jährigen

BURGKIRCHEN/LK. ALTÖTTING. Ein Autofahrer (29) aus dem Landkreis Altötting konnte, wie bereits berichtet, am Samstag, 3. Februar, einen neuen Geburtstag feiern. Er wäre beinahe von einer Eisplatte geköpft worden, die ein Lastwagen in einer Kurve verloren hat. Das Ding flog vom Dach seines Sattelaufliegers und durchschlug die Windschutzscheibe des entgegenkommenden Neuöttingers und riss ihm die Mütze vom Kopf. Der unter Schock stehende Autofahrer erlitt wie durch ein Wunder nur leichte Verletzungen durch Glassplitter und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Wie knapp der Fahrer dem Tod entronnen ist, bemerkten die Beamten der Polizeiinspektion Burghausen erst, als sie die mehrere Kilo schwere Eisplatte im Kofferraum des Pkw fanden. Die Polizei appelliert an alle Berufskraftfahrer, vor Fahrtantritt ihre Fahrzeuge von Eisplatten und Schnee zu befreien. Diese können sich unvermittelt lösen und sich zu tödlichen Geschossen entwickeln. Die Bilder der Polizei sprechen eine deutliche Sprache.

Ermittlungen wegen Körperverletzung

Gegen den bislang unbekannten Sattelzugfahrer ermittelt nun die Polizei wegen dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort sowie der fahrlässigen Körperverletzung. Es handelte sich um ein weißes Sattelzuggespann ohne Aufschriften.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich bei der PI Burghausen unter der Telefonnummer 08677/96910 zu melden.


0 Kommentare