27.01.2018, 19:22 Uhr

Ringe vergessen, bei Unfall verletzt Braut verunglückt auf dem Weg zur Kirche

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Sie hatte die Trauringe für die kirchliche Trauung vergessen. Zum Glück ist die Ehe bereits standesamtlich besiegelt

BABENHAUSEN/HESSEN. In Hessen verunglückte am Samstagvormittag, 27. Januar, eine 25-jährige Braut aus Rodgau mit ihrem Auto schwer. Sie fuhr auf dem Weg zu ihrer eigenen Hochzeit eilig in Fahrtrichtung Babenhausen.

Zuvor hatte sie mit ihrer Verwandtschaft die vergessenen Eheringe aus dem Elternhaus abgeholt.

In einer 90-Grad-Kurve verlor sie auf der regennassen Straße die Kontrolle über ihren Hyundai. Die Fahrerin versuchte noch vergebens die Kontrolle über ihr Fahrzeug zurückzuerlangen und kollidierte mit der Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto anschließend auf die andere Straßenseite geschleudert, überschlug sich und blieb dort auf dem Dach liegend, an einem Baum hängen.

Die Fahrerin, die sich wegen ihres Brautkleides nicht anschnallen konnte, wurde beim Unfall im Fahrzeug hin- und hergeschleudert.

Der unverletzte Beifahrer zog die mittelschwer verletzte Braut und die beiden leicht verletzten Mitfahrerinnen aus dem Auto. Die nachträglich eintreffenden Helfer setzten den Notruf ab und begannen mit der Erstversorgung der Verletzten, bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Nach der Erstversorgung wurden alle Insassen in nahegelegene Krankenhäuser zur weiteren Behandlung gebracht. 

Polizeipräsidium Südhessen


0 Kommentare