24.01.2018, 07:34 Uhr

Nur eine Bewährungsstrafe Sporttrainer filmte acht Jahre lang heimlich nackte Mädchen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Acht Jahre lang filmte Einrad-Trainer Markus L. heimlich Mädchen und Frauen in der Umkleidekabine, unter der Dusche und auf der Toilette. Die Richterin verurteilte ihn zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe.

MÜNCHEN Der 45-jährige Sporttrainer Markus L. filmte acht Jahre lang heimlich Mädchen und Frauen in der Umkleidekabine, unter der Dusche oder auf der Toilette. Dafür präparierte der IT-Experte Lufterfrischer, Bewegungsmelder und Rauchmelder, in denen er Mini-Kameras versteckte. 

Auf die Schliche kam ihm 2015 seine Ex-Freundin, die die Kinderporno-Dateien entdeckte und die Polizei alarmierte. Diese fand insgesamt 12.000 Bilder und Videos der rund 50 Opfer. Das jüngste ist gerade einmal neun Jahre alt. 

Markus L. räumte die Vorwürfe ein. Er bereue seine Taten und wolle nie wieder als Trainer arbeiten. Obwohl die Staatsanwaltschaft drei Jahre und sechs Monate Haft forderte, folgte das Gericht beim Strafmaß dem Antrag der Verteidiger. 

So erhielt der Spanner nur zwei Jahre auf Bewährung. Zudem müsse er eine Sexualtherapie sowie eine Zahlung in Höhe von 10.000 Euro an den Verein und eine gemeinnützige Organisation leisten. 

Viele Eltern kamen laut der Bild zum Prozess. Sie schüttelten fassungslos den Kopf, als die Staatsanwältin die Anklage vortrug.


0 Kommentare