15.12.2017, 18:34 Uhr

Für Werbezwecke Sophia Thomalla mimt Jesus am Kreuz

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Aufgrund einer Werbeaktion für „Lottohelden“ ahmte Sophia Thomalla das bekannte Jesus-Bild nach, indem sie leicht bekleidet am Kreuz hängt. Ihr Auftritt sorgt für unterschiedliche Reaktionen.

Mit dem Slogan „Weihnachten wird jetzt noch schöner“ hängt die schöne Sophia Thomalla (28) leicht bekleidet am Kreuz und ahmt damit das allseits bekannte Jesus-Symbol nach. Das Bild entstand im Rahmen einer Werbeaktion für „Lottohelden“ und wurde unter anderem vom Model selbst auf Instagram veröffentlicht. 

Doch ist das wirklich noch Kunst? Die Meinungen spalten sich. Denn jeder weiß: Mit dem Symbol verbinden Christen den Kreuzestod Jesu Christi, dem sie besonders an Karfreitag gedenken. 

Daher findet zum Beispiel Thomas Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, dass Sophias Aktion nichts mehr mit Kunst zu tun hat. Zu Bild meinte er: „Das ist nicht einmal Kunst. Nur geschmacklos und dumm. Andere Künstler haben schon viel intelligenter mit diesem Tabubruch gearbeitet. Es ist erbärmlich, dass ein Unternehmen glaubt, nur durch Verletzung religiöser Gefühle werben zu können.“


0 Kommentare