10.12.2017, 19:24 Uhr

Durstig unterwegs Pilot landet wegen aggressiver Randaliererin - sie wollte mehr Schampus

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Auf dem Weg von Moskau nach Zürich randalierte eine Passagierin, die nach mehr Schampus verlangte. Als ihr dieser verweigert wurde, rastete sie komplett aus.

STUTTGART Eine außerplanmäßige Landung ist nicht nur für die Passagiere ärgerlich, sondern hat auch mit Kosten in Höhe von mehreren zehntausend Euro zu tun. 

Trotzdem entschied sich ein Pilot der Swiss Airline, der auf dem Weg von Moskau nach Zürich war, für eine außerplanmäßige Zwischenlandung in Stuttgart. 

Grund war eine 44-jährige Schweizerin, die im Flugzeug randalierte, weil ihr kein Schampus nachgeschenkt wurde. Laut der Berliner Morgenpost soll sie im Flieger umhergelaufen und gegenüber den Besatzungsmitgliedern sogar handgreiflich geworden sein. 

In Stuttgart habe die Polizei schon auf die Randaliererin gewartet. Sie wollte als Strafe 5000 Euro zahlen und wieder ins Flugzeug einsteigen. Doch der Pilot weigerte sich, sie noch einmal mitzunehmen. So startete der Flieger ohne sie weiter. Ob die Frau für die Zwischenlandung aufkommen muss, bleibt noch abzuwarten.


0 Kommentare