27.11.2017, 14:03 Uhr

Rekordverdächtig 74-Jähriger war 56 Jahre lang ohne Führerschein unterwegs

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein Mann fuhr 56 Jahre lang ohne Führerschein. Bei einem kleinen Unfall mit Blechschaden, ist er vergangene Woche aufgeflogen.

ARNSBERG/NRW Rekordverdächtige Aktion! Ein mittlerweile 74-jähriger Mann aus NRW soll laut der Berliner Morgenpost ganze 56 Jahre lang ohne Führerschein gefahren und dabei nie erwischt worden sein.

Vergangene Woche flog er allerdings wegen eines kleinen Unfalls auf, bei dem es zu einem Blechschaden gekommen ist. Bei der Unfallaufnahme hieß es zunächst, er habe seinen Führerschein vergessen. Später stellten die Beamten jedoch fest, dass der Rentner noch nie einen Führerschein hatte.

Nach eigenen Angaben habe er zwar in jungen Jahren mit dem Führerschein begonnen, aber aufgrund des Bundeswehrdienstes abbrechen müssen. Danach habe er nie weitergemacht.

Er beteuerte, nur in Ausnahmesituationen Auto gefahren zu sein. Ermittelt wird nun dennoch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.


0 Kommentare