27.10.2017, 08:51 Uhr

Echte Vorlesungen erleben Schnupperstudium am Campus Straubing

Das zukünftige Hörsaalgebäude in Straubing. (Foto:Wissenschaftszentrum)Das zukünftige Hörsaalgebäude in Straubing. (Foto:Wissenschaftszentrum)

Anfang November können Schüler in Straubing Campus-Luft schnuppern und Vorlesungen besuchen.

STRAUBING Schülerinnen und Schüler können am 2. und 3. November 2017 Vorlesungen am TUM Campus Straubing besuchen. Alle drei Bachelor-Studiengänge bieten dazu eine Auswahl von interessanten Themen, die sich die interessierten Schüler anschauen können. Eine Übersicht über die Vorlesungen gibt es unter www.wz-sr.de/de/studieninteressierte/

veranstaltungen. Um eine vorherige Anmeldung unter studieren.straubing@tum.dewird gebeten.

Für alle Schüler, die gerne mal reguläre Vorlesungen erleben wollen, bietet der TUM Campus Straubing diese Möglickeit an. Folgende Vorlesungen stehen zur Auswahl:

Donnerstag, 2. November 2017:

•  8 – 9.30 Uhr, ​​Mathematik, ​​Prof. Stich ​Ort: Raum D5

•  8.30 – 10.30 Uhr ​Chemie ​​Prof. Riepl​Ort: Refektorium

• 10 – 11.30 Uhr, ​Buchführung Rechnungswesen, ​​Prof. Stich ​Ort: Raum A0

• 10.30 – 12.30 Uhr​, Physikalische Chemie, ​​Prof. Burger ​Ort: Refektorium

• 13.30 – 14.30 Uhr, ​Campusführung, ​Herr Turner​Treff: Eingang Kloster

Freitag, 3. November 2017:

•  8 – 9.30 Uhr, ​​Mathematik, ​​Prof. Stich ​Ort: Raum D5

• 10 – 11.30 Uhr, ​Mathematik, ​​Prof. Stich ​Ort: Raum D5

• 10 – 11 Uhr ​,​Campusführung, Herr Münch​Treff: Eingang Kloster

• 12 – 18 Uhr​​, Nachhaltiges Wirtschaften, ​​Dr. Wiendl ​Ort: Raum A2

• 13 – 14.30 Uhr​Verfahrenstechnik​Dr. Höldrich​Ort: Refektorium

• 15 – 16.30 Uhr, ​Introduction​​ Entrepreneurship, Frau Dr. Doblinger​Ort: Raum A0

Am TUM Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit betreiben Wissenschaftler grundlagenorientierte Forschung und technologische Entwicklungen zu Nachwachsenden Rohstoffen, Biotechnologie und Bioökonomie. Forschungsschwerpunkte sind dabei die chemisch-stoffliche Nutzung und die energetische Verwertung, sowie ökonomische Aspekte rund um die Erzeugung, Vermarktung und Verwendung von Nachwachsenden Rohstoffen. Weitere Forschungsschwerpunkte sind Regenerative Energiesysteme, die Verwertung von Reststoffen, die Tiefen- und oberflächennahe Geothermie sowie Solarenergie.

In Forschung und Lehre findet auch der Grundsatz der Nachhaltigkeit besondere Beachtung.

Die akademische Ausbildung am TUM Campus Straubing erfolgt im Rahmen der Studiengänge „Nachwachsende Rohstoffe“, „Chemische Biotechnologie“, „Technologie- und Managementorientierte Betriebswirtschaftslehre“ (TUM-BWL) und „Biomassetechnologie“ sowie Bachelor- und Masterarbeiten und Promotionen.


0 Kommentare