14.09.2020, 10:46 Uhr

Spannende Bücher Sechswöchiger Lesemarathon mit dem Sommerferien-Leseclub in Wackersdorf

Leon Schmid (links) las im Aktionszeitraum 36 (!) Bücher, auch sein kleiner Bruder Bastian nahm erfolgreich am Sommerferien-Leseclub teil. Gemeinsam mit ihrer Mutter, Sonja holten sie Urkunden und Gewinne in der Bücherei ab. Foto: Christina Kostka/Bücherei WackersdorfLeon Schmid (links) las im Aktionszeitraum 36 (!) Bücher, auch sein kleiner Bruder Bastian nahm erfolgreich am Sommerferien-Leseclub teil. Gemeinsam mit ihrer Mutter, Sonja holten sie Urkunden und Gewinne in der Bücherei ab. Foto: Christina Kostka/Bücherei Wackersdorf

Während der Ferien fand in der Wackersdorfer Bücherei der Sommerferien-Leseclub statt. In den sechs Wochen konnten Kinder und Jugendliche kostenlos neue spannende Bücher ausleihen und anschließend bewerten. Für gewöhnlich laden Gemeinde und Bücherei am Ende zu einer großen Abschlussveranstaltung mit Preisverlosung und Urkundeübergabe in die Bibliothek ein.

Wackersdorf. Aufgrund von Corona fand die Auslosung im geschlossenen Rahmen statt, Urkunden und Büchergutscheine können nach Benachrichtigung in der Bücherei abgeholt werden.

In diesem Jahr nahmen 41 Kinder an der Veranstaltung teil, weiß die Leiterin der Bücherei, Christina Kostka: „An den abgegebenen Bewertungskarten sehen wir, dass 267 Bücher gelesen wurden. Das sind mehr als im Vorjahr.“ Spitzenreiter ist Leon Schmid, Erstklässler der Grundschule Wackersdorf, mit 36 gelesenen Büchern. „Die zugehörigen Bewertungskarten hat er alle selbst ausgefüllt und jeweils auch noch mit kleinen passenden Zeichnungen verziert – dafür gibt es unseren Sonderpreis“, freut sich Kostka.

Zusätzlich wurden unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer insgesamt zehn Büchergutscheine von der Bücherei Rupprecht in Schwandorf verlost. Auch über den bundesweiten Hauptpreis entscheidet das Los: Am 24. Oktober wird bekanntgegeben, wer einen Familien-Ausflug in den Legoland-Freizeitpark in Günzburg gewonnen hat. Jede Club-Bücherei konnte dazu vorab drei besonders kreative Bewertungskarten auswählen und einsenden.

Jedes Jahr nehmen knapp 200 Bibliotheken an dem landesweiten Leseförderungsprojekt für Kinder und Jugendliche teil. Das Projekt vermittelt Spaß am Lesen und Lesekompetenz und fördert Ausdrucksfähigkeit sowie Textverständnis. Auch für die Bücherei ergibt sich ein nützlicher Mehrwert: Die ausgefüllten Bewertungskarten zeigen klar und deutlich, welche Bücher mehr und weniger gut ankommen und wo der Medienbestand entsprechend verstärkt werden sollte. Die meistgelesenen Club-Bücher waren Ulf „Die drei ???“, „Hilfe, Geisterzug!“ und „Eine Gruselnacht im Zelt“.


0 Kommentare