16.07.2020, 08:54 Uhr

„Lesen was geht!“ Sommerferien-Leseclub in Burglengenfeld startet am 24. Juli

Gemütliche Leseecke suchen und los geht’s! Ab sofort kann man sich für den Sommerferien-Leseclub der Stadtbibliothek anmelden und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen.  Foto: Ulrike Pelikan-RoßmannGemütliche Leseecke suchen und los geht’s! Ab sofort kann man sich für den Sommerferien-Leseclub der Stadtbibliothek anmelden und mit etwas Glück tolle Preise gewinnen. Foto: Ulrike Pelikan-Roßmann

„Lesen was geht!“ ist dieses Jahr erneut Motto des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbibliothek Burglengenfeld. Ab Freitag, 24. Juli, bis Dienstag, 29. September, können Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen eins bis sechs teilnehmen, exklusive Bücher ausleihen und mit etwas Glück wertvolle Preise gewinnen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Burglengenfeld. „Wir haben jede Menge neue Bücher für den Club angeschafft“, erklärt Kerstin Schwelle, Leiterin der Stadtbibliothek, „da ist für jeden Geschmack etwas dabei“. Alle Interessenten erhalten einen Clubausweis, der gleichzeitig als Los dient, mit dem man tolle Preise gewinnen kann. Dabei hat jeder Teilnehmer die gleiche Chance – unabhängig davon, ob er in den Ferien nun 20 Bücher oder drei Bücher liest. Als Hauptpreis gibt es in diesem Jahr einen Tagesticket für den Bayerpark für die ganze Familie (zwei Erwachsene, zwei Kinder).

Alle Teilnehmer, die drei oder mehr Bücher gelesen haben, werden bei der Auslosung der Preise im Oktober zudem mit einer Urkunde ausgezeichnet. Neu in diesem Jahr ist außerdem der so genannte „Kreativpreis“: Bayernweit wird unter den schönsten Bildern, die Clubmitglieder gemalt oder gebastelt haben, ein zweitägiger Familien-Ausflug in den Freizeitpark Legoland Günzburg verlost, inclusive Anreise mit Bahn und Übernachtung im Camping Fass.

Im letzten Jahr haben rund 15.440 Jugendliche in den Sommerferien fast 122.000 Bücher gelesen. Der Sommerferien-Leseclub in Bayern ist eine Initiative des Bayerischen Bibliotheksverbandes und wird von der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen konzipiert.

Mehr Infos erteilt Kerstin Schwelle von der Stadtbibliothek Burglengenfeld unter der Telefonnummer 09471/ 605654 oder per Mail an stadtbibliothek-Burglengenfeld@t-online.de.


0 Kommentare