22.02.2020, 16:50 Uhr

Fachfrau in Eigenregie JAS-Gymnasiastin nimmt erneut an Biologie-Olympiade teil

 Foto: Andreas Fröhlich Foto: Andreas Fröhlich

Elena Meier, Schülerin der Q11 am Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasium in Nabburg, hat wie im Vorjahr an der zweiten Runde zur Auswahl der deutschen Mannschaft für die 31. Internationale Biologie-Olympiade teilgenommen.

Nabburg. Leider reichte es nicht, sich für die Schülerauswahl der dritten Runde zu qualifizieren. Nur insgesamt 45 Schülerinnen und Schüler erreichten diese Phase. Von 1.165 Teilnehmern der ersten Runde durften neben Elena auch 517 Teilnehmer in der zweiten antreten. Elena erzielte bundesweit in dieser zweiten Runde einen hervorragenden 281. Platz. Dies stellt eine besondere Leistung dar, da Elena gegen Konkurrenten aus ganz Deutschland, die sich meistens schon in der 12. oder sogar 13. Jahrgangsstufe befinden, antrat.

In Eigenregie eignete sich Elena in ihrer Freizeit die notwendigen fachlichen Zusammenhänge und Spezialkenntnisse in Botanik, Genetik, Ökologie und weiteren Teildisziplinen der Biologie selbst an. Sie verwendete dazu den „Campbell“, ein 1.200 Seiten dickes Standardwerk der Biologie, welches im Studienfach Biologie im Grund- und Hauptstudium Studentinnen und Studenten zur Vorbereitung auf die universitären Prüfungen dient. Schon alleine dafür gebührt ihr von Seiten des betreuenden Lehrers Michael Sontheim ein großer Respekt.


0 Kommentare