13.09.2019, 11:56 Uhr

Leiterin mit Zertifikat Kinder stärken, Eltern unterstützen, Teams leiten – Kindergarten und Kinderkrippe in Stulln sind gut vorbereitet

Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann (links) und Bürgermeister Hans Prechtl gratulierten der Kindergartenleiterin Sonja Reitinger zur bestandenen Qualifizierung. (Foto: burcom/Schophoff)Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann (links) und Bürgermeister Hans Prechtl gratulierten der Kindergartenleiterin Sonja Reitinger zur bestandenen Qualifizierung. (Foto: burcom/Schophoff)

Kindergarten und Kinderkrippe in Stulln sind bestens gerüstet für die Zukunft. Die Leiterin der Einrichtung St. Christophorus, Sonja Reitinger, erwarb kürzlich mit dem Abschluss der „Qualifizierten Leitung“ weitreichende Kompetenzen und ein zukunftsorientiertes Zertifikat. Die von der Caritas angebotene Ausbildung erstreckte sich über einen Zeitraum von zwei Jahren mit zehn verschiedenen Themenblöcken im Haus Johannisthal in Windischeschenbach.

STULLN Inhalte waren Personalführung, Öffentlichkeitsarbeit, Konfliktmanagement, organisatorische, rechtliche und betriebswirtschaftliches Wissen. Aber auch in den Bereichen Konzeptentwicklung, Qualitätsmanagement, Beratung, Gesprächsführung sowie Supervision wurde Wissen und Kompetenz vermittelt. Wie Diözesan-Caritasdirektor Michael Weißmann im Beisein von Angelika Schäffer-Gabler, Fortbildungsbeauftragte bei der Caritas, bei der Feierstunde in Regensburg betonte, „bedeutet eine Leitungsstelle immer eine große Herausforderung. Diese Zusatzqualifikation stellt die Qualität in der Einrichtung sicher und gibt Rüstzeug an die Teilnehmer weiter.“

Bürgermeister Hans Prechtl ließ es sich nicht nehmen, seine Leitende Erzieherin zur Zertifikatsverleihung zu begleiten. „Die Gemeinde hat diese Qualifizierung gerne unterstützt, da uns die pädagogische Arbeit im Kindergarten und die Zufriedenheit der Eltern sehr wichtig sind“, unterstrich Prechtl. Mit dem Zertifikat zur „Qualifizierten Leitung“ sind Sonja Reitinger und 16 weitere Erzieherinnen aus der gesamten Oberpfalz gut für die Zukunft aufgestellt. „Mit diesem neu erworbenen Wissen und einem tollen Team an meiner Seite freue ich mich auf die weitere gute Zusammenarbeit mit den Eltern und Kindern in Kindergarten und Krippe“, bekräftigte Sonja Reitinger.


0 Kommentare