29.03.2019, 18:19 Uhr

Für jeden Geschmack etwas geboten Das Ferienprogramm der Stadt Schwandorf bietet die richtigen Rezepte gegen Langeweile

Oberbürgermeister Andreas Feller ist beeindruckt vom vielfältigen Ferienprogramm 2019, das der Jugendtreff Schwandorf und die ARGE-Jugend Schwandorf zusammengestellt haben: Stefanie Wolf, Sozialpädagogin Jugendtreff; Susanne Grießhammer, Leiterin Jugendtreff, OB Andreas Feller; Roswitha Mohler, erste Vorsitzende ARGE-Jugend Schwandorf. Foto: Stadt Schwandorf/Maria Schuierer (Foto: Stadt Schwandorf/Maria Schuierer)Oberbürgermeister Andreas Feller ist beeindruckt vom vielfältigen Ferienprogramm 2019, das der Jugendtreff Schwandorf und die ARGE-Jugend Schwandorf zusammengestellt haben: Stefanie Wolf, Sozialpädagogin Jugendtreff; Susanne Grießhammer, Leiterin Jugendtreff, OB Andreas Feller; Roswitha Mohler, erste Vorsitzende ARGE-Jugend Schwandorf. Foto: Stadt Schwandorf/Maria Schuierer (Foto: Stadt Schwandorf/Maria Schuierer)

Bei einem gemeinsamen Pressetermin am Dienstag, 26. März, im Rathaus hat Oberbürgermeister Andreas Feller zusammen mit dem Jugendtreff und Roswitha Mohler, der Vorsitzenden der ARGE-Jugend, das Ferienprogramm 2019 vorgestellt.

SCHWANDORF „Auch in diesem Jahr ist für jeden Geschmack etwas geboten“ so Stefanie Wolf, Sozialpädagogin des Jugendtreffs. 17 Veranstalter tragen mit zu diesem reichhaltigen Programm bei. Medien, Kultur, Sport, Handwerk und Natur, alles ist vertreten. Von der Fülle der Angebote sind über 25 davon kostenfrei und 26 Veranstaltungen mehrtägig. Die meisten Kurse sind inklusiv und für Menschen mit einer Behinderung geeignet.

Los geht’s bereits in den Osterferien. Am 13. April gibt es einen Workshop „Webseiten erstellen“. Weiter geht es mit dem „Ferienkino“ und der „Osterwerkstatt“. Wer in den Ferien noch Lücken aus dem Schulalltag nachzuholen hat, kann sich zum Beispiel für die Kurse „Fit für den Quali – Deutsch“ oder „Fit für den Realschulabschluss – Englisch“ anmelden. In den Pfingstferien findet unter anderem „Malen im Park“ und das „Pfadfinder Schnuppercamp“ statt. Das Programm in den Sommerferien bietet fast für jeden Ferientag ein Mittel gegen Langeweile. Ein Highlight stellt hier sicherlich der Besuch der Polizeistation in Schwandorf am 5. September da. Hier wird sogar ein Polizeihubschrauber zu bestaunen sein. Die Herbstferien sind ebenfalls gerettet. Im Winter gibt es dann Wintersport im Salzburger Land für die 14- bis 21-Jährigen.

Oberbürgermeister Andreas Feller dankt allen Beteiligten für dieses Angebot an die Kinder und Jugendlichen. Über die Jahre hinweg ist das Programm kontinuierlich angewachsen. Fast 1.600 Kinder nehmen das Angebot wahr – mit Ausnahme des vergangenen Sommers. Aufgrund der hohen Temperaturn lag hier die Teilnahme nur bei circa 1.200 Kindern und Jugendlichen. So hoffe man für dieses Jahr, dass der Sommer nicht zu heiß werde.

Das Ferienprogramm ist auf der Homepage der Stadt Schwandorf unter www.schwandorf.de zu finden.


0 Kommentare