20.03.2019, 14:38 Uhr

Bildung Qualifizierte Leitung in der Kindertagesstätte – Landratsamt und Ressourcenwerkstatt bieten Fortbildung an

Bei der Fortbildung zur Qualifizierten Leitung werden die Teilnehmerinnen unterstützt von Anna Roßkopf vom Kreisjugendamt, BRK-Kreisgeschäftsführer Otto-Josef Langenhan und Ute Schubert-Stähr von der Ressourcenwerkstatt Bamberg. (Foto: Hans Prechtl/LRA Schwandorf)Bei der Fortbildung zur Qualifizierten Leitung werden die Teilnehmerinnen unterstützt von Anna Roßkopf vom Kreisjugendamt, BRK-Kreisgeschäftsführer Otto-Josef Langenhan und Ute Schubert-Stähr von der Ressourcenwerkstatt Bamberg. (Foto: Hans Prechtl/LRA Schwandorf)

Die Leitung einer Kindertageseinrichtung, nicht selten ein kleines mittelständiges Unternehmen mit 20 bis 30 Mitarbeitern, ist eine anspruchsvolle Aufgabe mit unterschiedlichsten Herausforderungen. Die Kita-Leitungen sind pädagogische Fachkräfte, Erzieherinnen und Sozialpädagoginnen, die neben der Pädagogik heute auch in klassischen Leitungsthemen fit sein müssen. Um diesen Anforderungen gewachsen zu sein, bietet das Kreisjugendamt Schwandorf in Zusammenarbeit mit der Ressourcenwerkstatt Bamberg eine Qualifizierung der Einrichtungsleitungen an.

LANDKREIS SCHWANDORF In den Bereichen Zeit- und Projektmanagement, Personalentwicklung, Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement, Teamentwicklung und Mitarbeiterführung benötigen die Leiterinnen eine unterstützende und fundierte Weiterbildung, um ihrer Leitungs- und Führungsrolle gerecht werden zu können. Das Kreisjugendamt Schwandorf unterstützt das pädagogische Personal immer wieder mit Fortbildungen und hat mit der Ressourcenwerkstatt Bamberg ein erfahrenes Institut ins Boot geholt. Die Leitungsqualifizierung umfasst 16 Fortbildungstage, die sich über ein ganzes Jahr erstrecken. Möglich wurde dies, weil der Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes, der zwischenzeitlich Träger von elf Kindertagesstätten im Landkreis ist, sich der Bedeutung dieser Qualifizierung bewusst ist, Initiative ergreift und sich mit allen Leitungen beteiligt. Deshalb finden die Fortbildungsveranstaltungen überwiegend im BRK-Haus in Schwandorf und daneben im Landratsamt Schwandorf statt. Insgesamt haben sich 18 Leitungskräfte unterschiedlicher Träger auf den Weg gemacht, sich mit den Themen auseinanderzusetzen und die Qualifizierung im November 2019 mit einem Kolloquium und einer Projektpräsentation abschließen zu können.

In Planung ist eine weitere Qualifizierung von Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen, die in der Krippe bei der Betreuung von Kindern unter drei Jahren tätig sind. Das Landratsamt und die Ressourcenwerkstatt knüpfen damit an die in der Vergangenheit stattgefundenen Krippenpädagogen-Qualifizierungen an. Die neue Qualifizierung soll im November beginnen. Mit dem Ausbau der Kinderkrippen im ganzen Landkreis bedarf es speziell für diesen Altersbereich geschulter Kräfte, um eine gute Qualität gewährleisten zu können. Anmeldungen für die Qualifizierungsmaßnahmen nimmt das Kreisjugendamt Schwandorf unter der Telefonnummer 09431/ 471-394 oder per Mail an Anna.Rosskopf@landkreis-schwandorf.de entgegen.


0 Kommentare