19.03.2019, 18:53 Uhr

Phasen der Entwicklung Themen rund um Babys, Kinder und Geschwister – „KoKi“ bietet interessante Kurse

Die Kursleiterinnen Tina Habermeier (links) und Kathrin Sträche (rechts) mit den frisch gebackenen Inhabern des „Geschwisterführerscheins“. (Foto: KoKi)Die Kursleiterinnen Tina Habermeier (links) und Kathrin Sträche (rechts) mit den frisch gebackenen Inhabern des „Geschwisterführerscheins“. (Foto: KoKi)

Wenn ein Baby geboren wird, verändert sich das Leben in der Familie. Es wird von der Entwicklung der Kinder geprägt und verändert sich mit deren Lebensalter. Wichtig sind die Kontakte über den Familienkreis hinaus, zum Beispiel zu anderen Eltern oder Familien.

LANDKREIS SCHWANDORF Die „KoKi“ (Koordinationsstelle frühe Kindheit) Schwandorf mit ihren Fachkräften begleitet Eltern und Kinder in vielen Phasen der Entwicklung und bietet wertvolle Hilfestellung über Kurse, Seminare und offene Treffen sowie auch ganz individuelle Einzelfallbetreuungen.

Den Eltern bringt dies den notwendigen Austausch zu Erziehung und Zusammenleben, sie erhalten Anregungen für Spiele, Lieder und Aktivitäten mit ihren Babys und Kleinkindern, können sich vernetzen und Freundschaften knüpfen. Ganz wichtig ist auch der Kontakt zu Gleichaltrigen. Neues wird kennengelernt und damit der Erfahrungs- und Wissenshorizont erweitert. Das Kursprogramm der „KoKi“ in Kooperation mit den Familienkinderkrankenschwestern Tina Habermeier und Kathrin Sträche ist in Schwandorf mittlerweile ein fester Bestandteil geworden.

Baby-WiKi

Es stellt sich immer wieder heraus, dass, sobald die Nachsorge durch die Hebamme beendet ist, Eltern wenige Ansprechpartner haben, um Fragen rund um den Nachwuchs zu klären. Die Kinderärzte bleiben oftmals als erste Ansprechperson, doch haben diese eher den medizinischen Schwerpunkt und viele Fragen der jungen Eltern bleiben unbeantwortet. Dem soll „Baby WiKi – Von der Wiege bis zur KiTa“ entgegenwirken und die große Bandbreite an Fragen und Verunsicherungen der Eltern auffangen. Ziel ist es, Eltern bei der Entwicklung des Kindes zu unterstützen. Die jungen Eltern profitieren, von einer kompetenten Ansprechperson beraten zu werden, jedoch auch zu erkennen, dass sie nicht alleine mit ihren Sorgen, Bedenken oder eventuellen Unsicherheiten sind. Angesprochen sind Eltern mit Säuglingen im ersten Lebensjahr.

Kursbeginn ist der 30. April, wobei im wöchigen Rhythmus insgesamt zehn Termine stattfinden werden.

Erstes Mehrlingstreffen im Landkreis

Eine ganz besondere Situation sind Mehrlinge. Es ist doch alles anders, man braucht stets zwei freie Hände und muss immer alles im Doppelpack kochen, waschen und bügeln. Eltern mit Zwillingen genießen nicht nur die zweifache Freude, sondern stellen sich auch täglich der doppelten Herausforderung. Im „Offenem Zwillingstreff“ der „KoKi“ Schwandorf können sich Eltern von Zwillingen oder Mehrlingen seit September 2018 immer am letzten Donnerstag im Monat über ihre Erfahrungen austauschen, einander kennenlernen und sich bei Bedarf fachliche Unterstützung holen. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Die Geschwisterkinder kommen nicht zu kurz

Für zukünftige oder frisch gebackene Geschwisterkinder hat die „KoKi“ auch etwas im Programm. Der Kinderkurs am 30. März von 10 bis 11 Uhr bereitet Geschwisterkinder spielerisch auf ihre neue Rolle vor, um Eifersucht, Neid und Gefahren im Umgang mit dem neuen Familienmitglied vorzubeugen. Es wird besprochen, was das Baby kann, warum das Baby viel Zuwendung und Aufmerksamkeit benötigt und wie man das Baby wickelt, trägt und tröstet. Am Ende des Kurses gibt es dann den „Geschwisterführerschein“. Bereits der erste Kurs war ein voller Erfolg.

Vorsicht, Gefahr!

Wenn Babys und Kinder die Welt entdecken, bleiben Unfälle leider nicht immer aus. Schürfwunden und blaue Flecken sind dabei an der Tagesordnung. Bei ernsteren Verletzungen muss man allerdings schnell handeln. Im Kurs „Erste-Hilfe-Maßnahmen bei Säuglingen und Kleinkindern“ lernen Eltern das Wichtigste, wie sie im Notfall schnell und kompetent reagieren. Dieser Kurs ist gerade wegen seiner Praxisnähe immer sehr beliebt. Ein neuer Kurs ist für Mai geplant.

Eltern können sich informieren und anmelden bei der Koordinationsstelle frühe Kindheit Schwandorf („KoKi“), Wackersdorfer Straße 78a in Schwandorf, uter der Telefonnummer 09431/ 471-483 oder per Mail an andrea.binder@landkreis-schwandorf.de. Aktuelle Informationen zu Kursangeboten oder Veranstaltungen im Bereich Früher Hilfen können zudem der „KoKi“-Homepage www.koki-landkreis-schwandorf.de entnommen werden.


0 Kommentare