22.01.2019, 09:48 Uhr

Bilanz der Stadtbibliothek Burglengenfeld 168 Neuanmeldungen – Zahl der Ausleihen steigt auf über 60.000

Ausleih-Hit im Jahr 2018: Die so genannten „Tonie“-Boxen plus den zugehörigen „Tonies“. (Foto: Fenz)Ausleih-Hit im Jahr 2018: Die so genannten „Tonie“-Boxen plus den zugehörigen „Tonies“. (Foto: Fenz)

Wer glaubt, in der Stadtbibliothek Burglengenfeld ginge es ausschließlich ums Lesen, der irrt. „Etwa 40 verschiedene Veranstaltungen dürften es 2018 bei uns schon gewesen sein“, zieht Leiterin Beate Fenz Bilanz. Denn neben der Verwaltung eines recht beachtlichen Medienbestandes von rund 21.500 gedruckten Titeln hat Fenz mit ihrem Team so einiges auf die Beine gestellt; unter anderem die Neuauflage eines (Vor-)Leseprogramms für Kinder und Jugendliche.

BURGLENGENFELD Fenz kann für die vergangenen zwölf Monate 168 neue Anmeldungen in ihrer Mitgliedskartei verbuchen; insgesamt nutzen nun 1.185 Leserinnen und Leser die Stadtbibliothek regelmäßig. Im Durchschnitt besitzt damit jeder elfte Bürger der Stadt einen Leseausweis. Und diese Ausweise werden eifrig genutzt: 18.452 Romane gingen insgesamt von Januar bis Dezember über die Verleihtheke, hinzu kommt der Verleih von 4.567 Sachbüchern sowie von 25.563 Jugend- und Kinderbücher.

Weitere Titel, wie DVDs, CDs, Hörbücher oder Konsolen-Spiele wurden 14.906 Mal verliehen, im Bestand der Bibliothek sind derzeit rund 3.570 verschiedene Titel erhältlich. Größter Renner hier: die so genannten „Tonies“ mit den dazu gehörigen Boxen,die 2018 angeschafft wurden.

Auf einem konstant hohen Niveau hat sich das Thema E-Books eingependelt. Derzeit bietet die Stadtbibliothek im Verbund mit 14 weiteren Bibliotheken via „Onleihe“ rund 14.500 Titel an, genutzt in Burglengenfeld wurde dieser Dienst im Jahr 2018 bei insgesamt 5.644 Titeln.

An der Zahl der Ausleihen erkennbar ist auch die Zielgruppe der Stadtbibliothek: Kinder und Heranwachsende. So standen 2018 zahllose Aktionen wie Kindergartenschnupperstunden, Filmnachmittage für Kids oder Klassenführungen für Grundschüler im Programm. „Wir haben zudem neue Aktionen wie den Bambini-Vorleseclub gestartet“, berichtet Fenz in ihrer Rückschau. Regelmäßige Termine wie diese sollen Kinder für das Lesen begeistern; ergänzt wurden die Angebote rund ums Vorlesen durch Aktionen wie gemeinsames Basteln oder Zusatzausleihen für Eltern. „Aufgrund des großen Erfolgs werden wir ab Februar eine weitere Reihe starten“, kündigt sie an.

Über die Teilnahme an verschiedenen bundesweiten Aktionen wie dem Vorlesewettbewerb oder der Aktion „Sommerferien-Leseclub“ sollte bei den Heranwachsenden die Lust am gedruckten Wort geweckt werden; ebenso beteiligte sich das Team rund um Beate Fenz am Bürgerfest oder am Kinderweihnachtsmarkt der Stadt Burglengenfeld.


0 Kommentare