01.06.2018, 21:05 Uhr

52 unterschiedliche Aktivitäten Das Ferienprogramm für den Sommer in Burglengenfeld ist da!

Unter Federführung von Jugendpflegerin Tina Kolb hat das Team des Bürgertreffs das Ferienprogramm zusammengestellt. „Tolle Arbeit“, lobte Bürgermeister Thomas Gesche. (Foto: Stadt Burglengenfeld)Unter Federführung von Jugendpflegerin Tina Kolb hat das Team des Bürgertreffs das Ferienprogramm zusammengestellt. „Tolle Arbeit“, lobte Bürgermeister Thomas Gesche. (Foto: Stadt Burglengenfeld)

52 unterschiedliche Aktivitäten bietet das Ferienprogramm für den Sommer. Jugendpflegerin Tina Kolb hat es zusammen mit Bürgermeister Thomas Gesche vorgestellt. Nach den Pfingstferien wird es an den Schulen verteilt, Anmeldungen sind möglich ab Dienstag, 5. Juni.

BURGLENGENFELD „Auf die Sommerferien können wir uns freuen. Es gibt viel zu erleben“, sagte Kolb. Pünktlich zum ersten Tag der Sommerferien geht es im Bürgertreff am Europaplatz los mit dem Bau eines Insektenhotels. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren werden zwei Termine angeboten. Weitere Angebote des Ferienprogramms gehen bis zum letzten Ferientag.

„Wir haben für jede Altersgruppe etwas dabei“, sagte Kolb. Dazu zählen auch viele Neuheiten, etwa der „Selbstverteidigungskurs für Kinder“ oder eine „Kräuterwanderung mit gemeinsamen Kochen eines leckeren Menüs“. Wer gerne mit Tieren zusammen ist, für den sind die „Sauerei auf dem Brunnerhof“ oder eine „Eselwanderung im Labertal“ genau das Richtige. Bei Besuchen der Umwelt- und Vogelstation in Regenstauf und im Untergrund des Bulmare gibt es Interessantes zu entdecken. Sportlich wird‘s mit Tauchen, Fußball, Zumba, Inlineskating und vielen weiteren Bewegungsangeboten. Ferner gibt es vier Tagesfahrten in Kooperation mit dem Kreisjugendamt Schwandorf. Auch ruhigere Angebote wie das Kino in der Stadtbibliothek oder eine Vorlesestunde mit Sebastian Thomann gehören wieder dazu. Das Museum, „RelaxKids“, Juratours und viele Vereine bereichern das Ferienprogramm mit tollen Angeboten.

Highlights für die Jugendlichen bietet die Fokusgruppe Jugend mit ihrer Fahrt zum Truppenübungsplatz nach Hohenfels an. Nicht nur für Jungs sind der Junior Campus bei BMW in München oder das eigene Lötdiplom in der Experimentierwerkstatt des DARC e. V., für jeden ist etwas dabei. Auch für die Größeren ist mit der Gestaltung von Mosaiken, Edelsteinen und Stoffen so Einiges geboten.

Wieder unterstützt der Bürgertreff die offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Schwandorf mit dem Projekt „Inga – Inklusion geht alle an“. „Wir freuen uns über die Teilnahme von Menschen mit Behinderung am Ferienprogramm“, sagt Tina Kolb.

Neu: Die Bezahlung der kostenpflichtigen Aktionen ist mit Überweisung möglich.

Weitere Infos und das Ferienprogramm zum Download gibt es im Internet unter www.burglengenfeld.de.


0 Kommentare