25.04.2018, 21:19 Uhr

Stifte für Delphine und Horn Zehnte Klassen des JAS-Gymnasiums unterstützen Patenkinder aus Togo und Thailand

Im Namen ihrer Klassen gaben die Patinnen der Q11 des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg die Unterlagen über ihre Patenkinder an ihre Nachfolgerinnen aus der 10. Jahrgangsstufe weiter. (Foto: JAS-Gymnasium Nabburg)Im Namen ihrer Klassen gaben die Patinnen der Q11 des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg die Unterlagen über ihre Patenkinder an ihre Nachfolgerinnen aus der 10. Jahrgangsstufe weiter. (Foto: JAS-Gymnasium Nabburg)

Auch in diesem Jahr haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10a, 10b und 10d dazu bereit erklärt, einen Teil des Erlöses ihres Tanzkursabschlussballs zu spenden, um damit ihre „Plan International“-Patenkinder Delphine und Horn zu fördern.

NABBURG Mit ihrer Spende tragen die Nabburger Jugendlichen z. B. dazu bei, dass die Patenkinder in ihrer Heimatregion in die Schule gehen und von ärztlicher Betreuung profitieren können. Die Gemeinden der Kinder werden durch die Organisation ebenfalls unterstützt, um auf diese Weise das soziale Umfeld der Kinder zu stärken.

Die Organisation „Plan International Deutschland e. V.“ kümmert sich von Anfang an vorbildlich darum, dass die Spenden auch zuverlässig ankommen. Davon überzeugen sich die Jugendlichen in regelmäßigen Abständen auch persönlich, denn aus gelegentlichen Briefen und mit Hilfe von Fotos erfahren sie Interessantes aus dem Leben ihrer Patenkinder. Durch kleine Geschenke wie Malutensilien versuchen die Jugendlichen, den Patenkindern noch zusätzlich ab und zu eine Freude zu machen.


0 Kommentare