08.03.2018, 12:15 Uhr

Geschichten legen Elternbeirat spendet Spielmatte an den Kindergarten „Regenbogen“

Bürgermeister Thomas Falter und Kindergartenleiterin Monika Stehr zusammen mit Elternbeirat und Kindern des Kindergartens „Regenbogen“. (Foto: Gemeinde Wackersdorf)Bürgermeister Thomas Falter und Kindergartenleiterin Monika Stehr zusammen mit Elternbeirat und Kindern des Kindergartens „Regenbogen“. (Foto: Gemeinde Wackersdorf)

Der Elternbeirat des Kindergartens „Regenbogen“ in Wackersdorf hat der Einrichtung eine Spielmatte und ein komplettes Sortiment Legematerial spendiert. Dieses besteht aus unzähligen kleinen Bausteinen, Kugeln, Steinchen, Stäbchen, Stoffstücken und weiteren Materialien, mit denen die Kinder auf der Spielmatte Geschichten legen und nachbauen können. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, Bilderbuchgeschichten, Märchen oder vorgelesene Kinderbücher kreativ „nachzubauen“.

WACKERSDORF Wie das aussehen kann, haben die Kinder direkt an der Geschichte vom verlorenen Schaf und dem guten Hirten vorgeführt. An der gelegten Geschichte erklärten sie die einzelnen Abschnitte: Das Schaf läuft den Weg vom sicheren Stall bis zur grünen Wiese. Plötzlich wird es Nacht, das Schaf verläuft sich und stürzt in ein tiefes, finsteres Loch. Der Hirte bemerkt, dass seine Herde nicht vollzählig ist, macht sich auf die Suche und rettet am Ende das verlorene Schaf.

Monika Stehr, Leiterin des Kindergartens, bedankte sich für die Spende und betonte, dass mit den einzelnen Bausteinen und Lege – Gegenständen alle erdenklichen Geschichten nachgebaut werden könnten. Die Mittel für die Spende konnte der Elternbeirat um das St.-Martins-Fest durch den Verkauf von Lebkuchen und gebackenen Martinsgänsen und durch großzügige Spenden einnehmen. Die Spielmatte hat rund 750 Euro, Legematerial und Tücher rund 350 Euro gekostet.


0 Kommentare