07.02.2018, 20:21 Uhr

Lesegutscheine Burglengenfelder Erstklässler lesen ein Jahr kostenlos

(Foto: Stadt Burglengenfeld)(Foto: Stadt Burglengenfeld)

„Ich bin eine Superleserin“; „Ich mag die Olchis“; „Ich will Bücher mit Einhörnern drin!“. Diese und mehr aufschlussreiche Antworten gaben die Kinder aus der Klasse 1b der Hans-Scholl-Grundschule Bürgermeister Thomas Gesche auf seine Frage, wie gerne und was sie lesen.

BURGLENGENFELD „Die Stadt Burglengenfeld will euch beim Lesen unterstützen“, sagte der Bürgermeister, „darum möchte ich euch ein Jahr kostenloses Lesen schenken“. Die Schüler der Klasse 1b besuchten mit Klassenleitung Barbara Nirschl am Mittwochvormittag die Stadtbibliothek.  Vorm Stöbern in der umfangreichen Kinderbuch-Abteilung stand der eigentliche Grund des Besuchs im Vordergrund. „Ihr alle bekommt von uns einen Gutschein für ein Jahr kostenloses Lesen“, so Beate Fenz, Leiterin der Stadtbibliothek. Diese so genannten „Lesegutscheine“ verteile die Stadt seit vielen Jahren, um vor allem bei Erstklässlern die Lust am gedruckten Buch zu wecken. „Natürlich kann man auch CD’s und Spiele bei uns ausleihen“, so Fenz.  

 

Rektorin Ingrid Donaubauer ergänzte: „Ich hoffe, dass ihr die Ausweise fleißig nutzt und bald genauso viel Freude am Lesen habt, wie wir Erwachsenen“ Zwar habe auch die Grundschule eine kleine Bücherei, aber die Auswahl der Stadtbibliothek sei um ein Vielfaches größer. Der Stadt dankte Donaubauer für ihr Engagement in Sachen Leseförderung. 128 Schüler besuchen derzeit in fünf ersten Klassen besuchen derzeit die Hans-Scholl-Grundschule, die Lesegutscheine werden an alle Erstklässler in den nächsten Tagen verteilt werden.


0 Kommentare