01.10.2020, 16:16 Uhr

Leihgeräte Übergabe der ersten Laptops an Mittelschulen – Geräte wurden aus Förderprogramm finanziert

 Foto: Stadt Regensburg/Peter Ferstl Foto: Stadt Regensburg/Peter Ferstl

Bildungsreferent Dr. Hermann Hage übergab am Dienstag, 29. September, die ersten Leihgeräte aus dem Sonderbudget Leihgeräte (SoLe) symbolisch an die Vertreterinnen und Vertreter der Mittelschulen in Regensburg. Die bereits zur Verfügung stehenden 660 Laptops und die noch folgenden 480 Tablets dienen als Leihgabe für Schülerinnen und Schüler.

Regensburg. Die Geräte wurden aus dem Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus auf Grundlage der Sondervereinbarung des Bundes zum „DigitalPakt Schule 2019 bis 2024“ finanziert. „Die Verbesserung des Zugangs zur digitalen Bildung durch eine möglichst gute Geräteausstattung ist mir ein wichtiges Anliegen. Besonders danken möchte ich allen Systembetreuerinnen und Systembetreuern an den Schulen. Ihr Einsatz ging in den letzten Monaten weit über ihre Lehrtätigkeit hinaus“, so Bildungsreferent Dr. Hage, der mit seinem Team auch zukünftig die Digitalisierung an Schulen in Regensburg vorantreiben möchte.

Parallel zur Übergabe fand eine Kick-off-Veranstaltung für eine Softwareanwendung der Firma Edoop aus Bayreuth statt. Mit Hilfe eines Online-Tools soll nun auch die Verwaltungsarbeit für Lehrerinnen und Lehrer an Mittelschulen digitalisiert werden. Im Rahmen die Förderung „DigitalPakt Schule 2019 bis 2024“ hat die Stadt Regensburg als Sachaufwandsträger seit Antragsstellung im Juli 2020 folgende Punkte realisiert: zielgerichtete Bedarfsabfrage an den Schulen, Beratung mit staatlichen Stellen zu den pädagogischen Zielen, Klärung der technischen Rahmenbedingungen, Vorbereitung der Vergabe, Ausschreibung, Bestellung und Inventarisierung, umfangreiche Konfiguration und Ausgabe der Geräte an die Schulen.


0 Kommentare