29.07.2020, 15:46 Uhr

Kostenlos im Landkreis Regensburg Fit ins kommende Schuljahr – Lernlücken schließen mit den interaktiven Arbeitsheften

Wissensvermittlung auf einen Klick: Die Interaktiven Arbeitshefte des Medienzentrums Regensburger Land.  Foto: Claudia Haese-Werner Wissensvermittlung auf einen Klick: Die Interaktiven Arbeitshefte des Medienzentrums Regensburger Land. Foto: Claudia Haese-Werner

Homeschooling in der Corona-Zeit brachte viele Beteiligte an ihre Grenzen. Gegen Schuljahresende wurden nun von Seiten vieler Eltern und Kinder Befürchtungen geäußert, dass Lernlücken für das kommende Schuljahr entstanden sein könnten.

Regensburg. Gaby Eisenhut, fachliche Leiterin des Medienzentrums Regensburger Land (MRL), hat darauf reagiert und für Schülerinnen und Schüler, die im Landkreis wohnen, ein besonderes Angebot ins Leben gerufen: Seit Juli werden auf der Homepage des Medienzentrums interaktive Arbeitshefte angeboten. Diese sollen helfen, Unterrichtsinhalte des letzten Schuljahres zu vertiefen.

Für die Fächer Englisch, Französisch, Latein, Mathematik, Physik und Chemie können zu den unterschiedlichen Jahrgangsstufen jeweils 50 interaktive und didaktisch aufbereitete Aufgaben abgerufen werden. „Das Praktische an diesem Angebot ist, dass diese Übungen von Jugendlichen ganz einfach über das Smartphone aufgerufen und bearbeitet werden können, wo immer sie Zugang zum Internet haben. Eine sinnvolle Alternative gegen Langeweile an regnerischen Ferientagen im Urlaubsdomizil oder im Stau“, so Eisenhut. Die Arbeitshefte sind ohne zusätzliche Software verwendbar. Enthalten sind interaktive Videos und Aufgaben mit Selbstkontrolle, die mit dem innovativen digitalen Werkzeug H5P erstellt wurden. „So wird das audiovisuelle und interaktive Lernen vereinfacht und kann sogar Spaß machen", argumentiert Eisenhut. Diese Art des Lernens erspart das Ausdrucken von Arbeitsblättern, da die Schülerinnen und Schüler ausschließlich online arbeiten.

Seit 2010 hat das Medienzentrum Regensburger Land ein umfangreiches Repertoire an digitalen Medien für die Bildungsarbeit in sein Angebot aufgenommen. So gefragt wie in diesen von Corona geprägten Wochen waren die Online-Medien aber noch nie. „Im letzten Schulhalbjahr hat sich die Nutzung der Online-Titel im eigenen Medienkatalog durch Schulen im Landkreis fast verfünffacht", sagt Gaby Eisenhut. Zusammen mit den Klicks in der Mediathek von „mebis – Landesmedienzentrum Bayern", kamen über 15.000 Nutzungen zustande.

Das Medienzentrum Regensburger Land versorgt Bildungseinrichtungen und Vereine im Landkreis mit lizenzierten Medien. Die vom Medienzentrum erworbenen Titel dürfen im Gegensatz zu denen aus Bibliotheken, Online-Mediatheken oder von YouTube nicht nur privat, sondern auch legal im Unterricht und öffentlich in der Jugend- und Erwachsenenbildung eingesetzt werden. Aktuell hat das Medienzentrum 3.384 Online-Medien im Angebot – darunter 1.615 sogenannte Online-DVDs, die in der Regel mit Filmen, Filmclips, Texttafeln, Diagrammen, Fotos, Arbeitsblättern, Audiodateien, Landkarten und Grafiken didaktisch aufbereitet sind.

„Gerade in der aktuellen Zeit der Planungsunsicherheit, wie das neue Schuljahr beginnt, erweist es sich als richtig, dass meine Vorgängerin im Medienzentrum, Beratungsrektorin Claudia Haese-Werner, schon vor zehn Jahren mit dem Ankauf von Online-Medien begonnen hat", betont Eisenhut. In Zeiten zunehmender Digitalisierung der Klassenzimmer erfahren die an Lehrplänen und Bildungsstandards orientierten Online-Medien einen immer größeren Zuspruch.

Das Medienzentrum hat in den Sommerferien für den Parteiverkehr geschlossen, ist aber telefonisch unter der Nummer 0941/ 4009-558 oder per Mail erreichbar. Wer die Arbeitshefte nutzen möchte, fordert die Zugangsdaten per Mail an medienzentrum@lra-regensburg.de an. Danach auf der Homepage unter www.medienzentrum-regensburger-land.de das Bild des gewünschten Arbeitsheftes anklicken, Zugangsdaten eingeben, loslegen und gut vorbereitet ins neue Schuljahr starten.


0 Kommentare