24.06.2020, 20:12 Uhr

Corona-Lockerunge Grundschüler können wieder Fahrradprüfungen absolvieren

Der Regensburger Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt freut sich, dass Fahrradprüfungen wieder möglich sind. Diese guten Nachrichten überbrachte er in Zeitlarn persönlich an Bürgermeisterin Andrea Dobsch, die mehrere Briefe und digitale Nachrichten von Eltern erhalten hatte.  Foto: Philipp SeitzDer Regensburger Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt freut sich, dass Fahrradprüfungen wieder möglich sind. Diese guten Nachrichten überbrachte er in Zeitlarn persönlich an Bürgermeisterin Andrea Dobsch, die mehrere Briefe und digitale Nachrichten von Eltern erhalten hatte. Foto: Philipp Seitz

Zahlreiche Eltern aus Zeitlarn, Regenstauf und Kallmünz hatten sich an den Landtagsabgeordneten Tobias Gotthardt gewandt. Gotthardt überbrachte in Zeitlarn nun die guten Nachrichten – Grundschüler können wieder Fahrradprüfungen absolvieren.

Zeitlarn. Grünes Licht für die Fahrradprüfungen im Landkreis Regensburg: Die praktischen Fahrradprüfungen an den bayerischen Schulen sind ab sofort wieder möglich. Hierfür hatten sich zahlreiche Eltern aus Zeitlarn, Regenstauf und Kallmünz ausgesprochen und an den Regensburger Landtagsabgeordneten Tobias Gotthardt (Freie Wähler) aus Kallmünz gewandt. Zeitlarns Bürgermeisterin Andrea Dobsch überreichte dem Abgeordneten einen ganzen Stapel an Anfragen zu dem Thema, verbunden mit der Bitte, für die Fahrradprüfungen einzutreten.

Abgeordneter Gotthardt reagierte umgehend und suchte das Gespräch mit Staatsminister Professor Dr. Michael Piazolo. Für die rund 100 000 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 in Bayern war wegen der Corona-Pandemie das Ablegen der Prüfungen vorübergehend ausgesetzt worden. Aufgrund der positiven Entwicklungen des Infektionsgeschehens und einem entsprechend neuen Hygienekonzept ist eine solche Prüfung nun wieder zu verantworten, teilt Gotthardt mit. Diese positiven Nachrichten überbrachte ihm Staatsminister Piazolo. Neben den Fahrradprüfungen kann auch die vorgeschaltete Radfahrausbildung wieder stattfinden.

In Zeitlarn war die Freude groß, als Gotthardt bei einem Ortstermin diese Nachrichten aus München überbrachte. Bürgermeisterin Andrea Dobsch betonte: „Es freut mich, dass die Anregungen und Wünsche vieler Eltern aus Zeitlarn so schnell berücksichtigt wurden und nun Fahrradprüfungen wieder möglich sind.“ Auch wenn die Fahrradprüfungen keine kommunale Aufgabe seien, habe sie hier schnell Kontakt zu Gotthardt aufgenommen und sich für Änderungen eingesetzt. „Das ist ein Herzensthema und enorm wichtig für unsere Kinder.“

Kultusminister Michael Piazolo teilte mit: „Ich bin sehr froh, dass endlich wieder Fahrradprüfungen durchgeführt werden können. Für die Sicherheit der Kinder im Verkehr ist das eine sehr gute Nachricht. Ich wünsche mir, dass in den verbleibenden Schulwochen noch so viele Übungseinheiten und so viele Fahrradprüfungen wie möglich durchgeführt werden können.“ Er wolle sich ausdrücklich bei der Bayerischen Polizei bedanken, mit welcher das Kultusministerium seit Jahrzehnten bei der Verkehrserziehung erfolgreich zusammenarbeite.

Auch bei Gotthardt ist die Freude über seinen erfolgreichen Einsatz groß: „Viele Eltern haben mir umgehend zurückgeschrieben und sich dafür bedankt. Dass nun auch die praktischen Fahrradprüfungen an unseren Grundschulen wieder möglich sind, sind ein weiterer Schritt zur Rückkehr in eine neue Normalität. Besonders die Kinder freuen sich über diese Nachricht.“ Die Prüfung sei ein enorm wichtiger Beitrag zur Sicherheit der Kinder im Straßenverkehr und deshalb unerlässlich.


0 Kommentare