21.05.2020, 13:09 Uhr

#jugendarbeithältzusammen Regensburger Jugendarbeit hält während Corona-Zeit zusammen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Der Regensburger Stadtjugendring sammelt Aktionen und Beiträge für ein soziales Miteinander. Die Projekte sollen so Vorbild für weitere Aktionen sein.

Regensburg. Die Corona-Pandemie stellt die Jugendverbandsarbeit in Regensburg vor neue Herausforderungen. Gleichzeitig haben sich viele Jugendverbände und Organisationen für die aktuelle Situation neue Formen der Kommunikation und der Projektorganisation einfallen lassen. Diese Projekte sammelt der Bayerische Jugendring nun auf seiner Internetseite und gibt unter dem Hashtag #jugendarbeithältzusammen gleichzeitig Anregung, die Aktionen in der aktuellen Situation möglich sind. Auf dieses Angebot des Bayerischen Jugendrings verweisen Philipp Seitz, Vorsitzender des Regensburger Stadtjugendrings, und der stellvertretende Vorsitzende Detlef Staude.

Die Aktion #jugendarbeithältzusammen stelle wertvolle Aktionen und Beiträge für ein soziales Miteinander der Jugendverbände, Kreis-, Stadt- und Bezirksjugendringe sowie Jugendgruppen in Regensburg und ganz Bayern vor, um auf die tollen Aktionen, die derzeit durchgeführt werden, aufmerksam zu machen und die bunte Vielfalt der Jugendabeit nach Hause zu bringen. Der Regensburger Stadtjugendring bietet beispielsweise gleich eine ganze Reihe an Online-Kursen und Schulungen an, die auf der Homepage des Stadtjugendrings beworben werden. Die Evangelische Jugend im Donaudekanat Regensburg lädt Montag, Mittwoch und Freitag von 15 bis 16 Uhr zum digitalen Kaffeeklatsch ein. In Regensburg haben die „Falken“ einen Spendenzaun errichtet. Am Weißgerbergraben gibt es einen Zaun mit Tüten voller Lebensmittel für Obdachlose.

Jugendgruppen, Jugendringe und Jugendverbände in Bayern sind aufgerufen, ihre Projekte, Maßnahmen oder Aktionen formlos per Mail einzureichen und bekannt zu machen. Der Jugendring unterstützt damit auch die Kampagne des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales, „Unser Soziales Bayern. Wir helfen zusammen.“. Mit dieser Initiative soll einfach und unkompliziert älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern Hilfe und Unterstützung angeboten werden.


0 Kommentare