25.01.2020, 00:45 Uhr

Fachtag Wachsende Verantwortung, wachsender Personalmangel – Kitaleitungen tauschen sich aus

Fachtag Kitaleitungen in Regensburg. (Foto: ver.di)Fachtag Kitaleitungen in Regensburg. (Foto: ver.di)

Über 50 Kitaleiterinnen und Kitaleiter aus der ganzen Oberpfalz waren der Einladung der Gewerkschaft ver.di zum Fachtag für Kitaleitungen nach Regensburg gefolgt und diskutierten am 21. Januar aktuelle Herausforderungen.

REGENSBURG Dr. Elke Alsago, Referentin des ver.di-Bundesvorstandes, machte den großen Wandel der professionellen Anforderungen an Kitaleiterinnen und Kitaleiter deutlich. Dabei stellte sie die unterschiedlichen gesetzlichen Regelungen in den verschiedenen Bundesländern vor. „Eine Kitaleiterin in Bayern hat im bundesweiten Vergleich deutlich weniger Zeit für die Kitaleitung und ist deutlich häufiger zusätzlich mit anderen Aufgaben wie der Leitung einer eigenen Gruppe betraut“, stellte die Referentin fest. „Oft bleibt dann wenig Zeit für die pädagogische Konzeptentwicklung, Personalführung oder Elternarbeit.“ Die Teilnehmenden diskutierten unter anderem, ob sich mit dem Gute-Kita-Gesetz hier etwas ändert. „Dadurch dass Bayern die Gelder vorrangig für die Ausweitung des Beitragszuschusses verwendet, verlängern manche Eltern jetzt ihre Buchungszeiten – und ohne zusätzliches Personal verschärft dies die Situation bei uns teilweise sogar“, berichtete eine Teilnehmerin. Daher hoffen die Kitaleiterinnen und Kitaleiter, dass die zum Teil für die Stärkung der Kitaleitung vorgesehenen Mittel sinnvoll verwendet werden. „Wir erwarten uns eine tatsächliche Entlastung für die pädagogische Leitung – unabhängig von der Trägerschaft“, bekräftigte ver.di Gewerkschaftssekretärin Kathrin Birner. Denn die Herausforderungen für Kitaleiterinnen und Kitaleiter steigen mit dem wachsenden Ausbau von Kitas und Trägersystemen, dem zunehmendem Personalmangel und einer Vielzahl an gesellschaftlichen Veränderungsprozessen.


0 Kommentare