21.11.2019, 11:00 Uhr

Kinderprogramm am Buß- und Bettag Infineon lud 140 Mitarbeiterkids auf spannende Technikworkshops ein

(Foto: Verena Blinzler, Infineon)(Foto: Verena Blinzler, Infineon)

Einmal jährlich sind im Regensburger Westen der Alltag von Steinzeitmenschen und Künstliche Intelligenz (KI) eins: Wenn rund 140 Kinder am Buß- und Bettag das Betriebsgelände der Infineon Technologies AG stürmen und mit ihrem Kinderlachen erfüllen.

REGENSBURG Statt die Schulbank zu drücken, nutzt der Nachwuchs das von Mitarbeitern und der gfi (Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration) auf die Beine gestellte Programm. Darunter findet sich die theoretische und praktische Einführung in steinzeitliche Techniken und Lebensweisen ebenso, wie das Programmieren von Robotern und Grundlagen des 3D-Prints.

Egal für welchen der mehr als 20 Kurse der Nachwuchs sich angemeldet hatte – überall gab es Spannendes zu erfahren. „Wenn am Buß- und Bettag die Kinder in Bayern schulfrei haben, stellt das viele Eltern vor eine Herausforderung“, so Personalleiterin Erika Bauer. „Bei Infineon gibt es bereits zum sechsten Mal in Folge mit unserem vielfältigen Programm eine attraktive Lösung, durch die unsere Mitarbeiter am schulfreien Tag deutlich entlastet werden und Kinder spielend lernen. Bei Infineon wird die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben groß geschrieben“.


0 Kommentare