18.11.2019, 13:00 Uhr

Zwei Geldpreise und Trophäe gewonnen Filmgruppe des Gymnasiums Neutraubling räumt mit der „Pyjamaparty“ beim Jugendfilmfestival Oberpfalz 2019 ab

Die Filmgruppe „GNUX“ des Gymnasiums Neutraubling freut sich über den Jugendfilmpreis Oberpfalz 2019. (Foto: Felix Karle)Die Filmgruppe „GNUX“ des Gymnasiums Neutraubling freut sich über den Jugendfilmpreis Oberpfalz 2019. (Foto: Felix Karle)

Die Filmgruppe „GNUX“ des Gymnasiums Neutraubling räumte bei der 16. Auflage des Jugendfilmfestivals Oberpfalz, kurz „JUFINALE“ am Samstag, 16. November, im Starmexx Burglengenfeld zwei Preise ab. Mit ihrem Film „Die Pyjamaparty“ konnte sie zum einen die Jury überzeugen und den Jugendfilmpreis Oberpfalz 2019 in der Alterskategorie 13 bis 17 Jahre mit nach Hause nehmen. Zudem landete die Gruppe beim Publikum ganz oben auf dem Siegertreppchen und wurde mit dem Publikumspreis des Festivals ausgezeichnet.

BURGLENGENFELD Neben zwei Geldpreisen und einer Trophäe ist die Filmgruppe nun nominiert für das Bayerische Kinder- und Jugendfilmfestival Oberpfalz 2020 in Würzburg.

Philipp Seitz, Vorsitzender des Bezirksjugendrings Oberpfalz, überreichte der Gruppe den Jugendfilmpreis Oberpfalz 2019 für ihren Film „Die Pyjamaparty“. „GNUX“ ist die Abkürzung für Gymnasium Neutraubling FilmUnit ProduXion und ein Wahlkurs, der allen Schülern von der sechsten bis zur zwölften Klasse offen steht. Unterstützung bekommt die Gruppe durch Philipp Franz.

Die Gruppe hat einen Film über fünf Teenager gedreht, die durch eine Verkettung unglücklicher Umstände ein Wochenende im Klassenzimmer verbringen müssen. Was anfangs noch lustig und harmlos aussieht, entwickelt sich im weiteren Verlauf zum Horrortrip mit dramatischem Ende. Die Jury, bestehend aus Ilona Herbert, Timo Lauber, Jay Schnorrer, Lars Smekal, Christoph Rolf und Insa Wiese, zeigte sich in ihrer Begründung begeistert von der schauspielerischen Leistung, der sauberen Schnittfrequenz und bewegten Kameraführung.

Veranstaltet wurde das diesjährige Jugendfilmfestival vom Bezirksjugendring Oberpfalz in Kooperation mit dem Kreisjugendring Schwandorf sowie dem JFF - Institut für Medienpädagogik. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch den Bezirk Oberpfalz, den Landkreis Schwandorf, one4two - visual works sowie dem Starmexx Burglengenfeld.

Ziel des Jugendfilmfestivals Oberpfalz ist es, den Filmnachwuchs in der Region zu fördern, sagte Philipp Seitz, der Vorsitzende des Bezirksjugendrings Oberpfalz. Alle Filme würden aus Jugendsicht erzählt und behandeln jugendspezifische Themen. Das mache die Filme unverwechselbar, betonte Philipp Seitz im vollbesetzten Kinosaal. Seit 1989 gastiert das Jugendfilmfestival Oberpfalz alle zwei Jahre in einem anderen Kino in der Oberpfalz.


0 Kommentare