25.10.2019, 15:02 Uhr

Kunstkinder reisen um die Welt Kleine Indianer sagen „Howgh“ – in der Kinderkrippe „Kalle“ dreht sich alles um die Indianer

(Foto: Maria Söllner)(Foto: Maria Söllner)

Bei der Themenwoche in der Johanniter-Kinderkrippe „Kalle“ drehte sich alles rund um das Thema „Indianer“. Diese ist Teil des Jahresthemas „Kunstkinder reisen um die Welt“.

KALLMÜNZ Nun sind die Kinder mit dem Schiff symbolisch nach Amerika gereist – dem Land der Indianer. Zuvor hatten sich die Kleinen auf die Reise vorbereitet. Mit Weltkarte, Globus und Kinderatlas konnten sich die Kinder einen Eindruck verschaffen, wo Amerika liegt und wo die Indianer lebten. Auch Bücher passend zum Thema durften nicht fehlen. So vermittelte der kleine Indianer „Minitou“ den Kindern die Lebensart der Indianer. Die Kinder bastelten außerdem passenden Indianerkopfschmuck und aus einer Eiswaffel ein Tipi, das jetzt als Spielhöhle dient.

Mit dem Indianerthema geht es aber noch weiter. Die diesjährigen Martinslaternen wurden bereits mit Federn gestaltet. Bald geht es weiter nach Europa, genauer genommen nach Schweden. Dort feiern die Kinder dann das Luciafest zur Einstimmung auf Weihnachten.


0 Kommentare