22.10.2019, 16:48 Uhr

Von der Partnerschule des Gymnasiums Französische Austauschschüler zu Gast im Neutraublinger Rathaus

Französische Austauschschüler zu Gast im Rathaus. (Foto: Stadt Neutraubling/Rötzer)Französische Austauschschüler zu Gast im Rathaus. (Foto: Stadt Neutraubling/Rötzer)

Um ihre deutschen Sprachkenntnisse einmal unter „echten Bedingungen“ zu üben, waren die Schülerinnen und Schüler aus Vaugnery in Frankreich, der Partnerschule des Gymnasiums, kürzlich eine Woche zu Gast in Neutraubling. Auf dem Programm der jungen Franzosen stand auch ein Besuch im Rathaus, wo sie von Bürgermeister Heinz Kiechle herzlich empfangen wurden.

NEUTRAUBLING Im Sitzungssaal gab der Bürgermeister einen Einblick in die Geschichte der jungen Stadt und vermittelte den interessierten Gästen aus Frankreich so einen tollen ersten Eindruck deutsch-bayerischer Gastfreundschaft. Ein besonderes Highlight war unter anderem das Begutachten einer Fliegerbombe der Wehrmacht, mit der Bürgermeister Kiechle die vom Krieg geprägte Vergangenheit der Stadt, die damals als Flugplatz diente, veranschaulichte. Er betonte, wie wertvoll die Freundschaft zwischen den Ländern ist und dass die gegenseitigen Besuche der Partnerschulen und -städte ein sehr bedeutsamer Bestandteil dieser sind. Dass diese Art von Jugendbegegnung für die Völkerverständigung und das friedliche Zusammenleben eminent wichtig ist, zeige sich gerade jetzt, wo es überall auf der Welt kriselt. Er appellierte an die jungen Generationen weiterhin an dieser Beziehung zu arbeiten und sie zu erhalten.

Nach den Erklärungen des Bürgermeisters konnten diesem noch Fragen gestellt werden. So konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Sprachkönnen beweisen. Hilfestellung bekamen sie natürlich durch ihre Lehrkräfte. Als Symbol der deutsch-französischen Freundschaft überreichten die Schüler dem Bürgermeister eine kleine Süßigkeit aus Lyon. Alle Beteiligten freuen sich bereits heute auf eine Fortsetzung des Austauschs!


0 Kommentare