02.08.2019, 11:48 Uhr

Besichtigung Kindergartenkinder machen Ausflug zur Baustelle ihres zukünftigen „Zuhauses“

(Foto: Julia Eisenhu)(Foto: Julia Eisenhu)

In Hohenschambach entsteht derzeit ein neues Kinderhaus mit einer Krippe und einem Kindergarten, das die Stadt Hemau baut und zukünftig von den Johannitern betrieben wird. Derzeit sind die Kindergartenkinder in der Tangrintel-Halle in Hemau untergebracht. Nun haben Kinder und ihre Betreuerinnen einen spannenden Ausflug zur Baustelle unternommen – und sich ein Bild von ihrer zukünftigen Einrichtung gemacht.

HEMAU Der Tag begann schon „ungewöhnlicher“ als sonst: Die Eltern brachten die Kinder nicht in die Tangrintelhalle, sondern direkt zur Baustelle in Hohenschambach. Dort hielten sie auch ihren Morgenkreis ab, der an keinem Tag fehlen darf. Herbert Eichenseher von der Baufirma Eichenseher wurde von den Kindern mit einem Lied begrüßt. Ausgestattet mit gelben Helmen, folgten die die kleinen Baumeisterinnen und Baumeister Herbert Eichenseher ganz gespannt durch jeden einzelnen Raum. Sie sahen, wo später die Gruppenräume, die Küche und die Toiletten sind. „Bei dem gigantischen Baukran sind die Augen der Kinder riesig geworden“, so Einrichtungsleitung Alexandra Heß. Auch ihr zukünftiges Büro konnten sich die Kinder anschauen. Auf die Frage, wer darin sitzen wird, also wer denn der Chef sei, antworten die Kinder d’accord: „Alle!“ Beim zukünftigen Garten angekommen, machten die Kinder Vorschläge, was darin nicht fehlen darf. „Eine Schaukel!“ „Ein Klettergerüst!“ „Eine Rutsche!“

Nach diesen vielen und spannenden Eindrücken setzten sich die Kinder zum Abschluss noch zu einer gemütlichen Brotzeit auf der Baustelle zusammen.


0 Kommentare