31.07.2019, 14:08 Uhr

Vom Wald in die große Stadt Mit dem Elektrobus „Emil“ in die historische Altstadt nach Regensburg

Die Kindergartenkinder in der Regensburger Altstadt. (Foto: Lena Gehringer )Die Kindergartenkinder in der Regensburger Altstadt. (Foto: Lena Gehringer )

Die Kinder aus dem Waldkindergarten in Stefling haben die Regensburger Innenstadt erkundet. Momentan sind öffentliche Verkehrsmittel ein großes Thema in der Einrichtung und so eroberten die Waldkinder voller Spannung Bus und Bahn.

REGENSBURG Mit der Buslinie 43 ging es von Stefling aus nach Regenstauf. Dort angekommen fuhren die Kinder und ihre Betreuerinnen mit dem Zug weiter. „Die Kinder waren ganz begeistert davon, endlich das zu sehen, was sie vorher durch Bücher, Bilder und Videos erfahren hatten“, so Einrichtungsleitung Lena Gehringer, „besonders aber freuten sich die Kinder über die Zugfahrscheine, die sie von den netten Schaffnerinnen bekommen haben.“

Am Hauptbahnhof angekommen, staunten die Kinder über die vielen unterschiedlichen Züge. Die verschiedenen Farben, Formen und vor allem Größen brachte ein Leuchten in die Kinderaugen. Ganz besonders freuten sich die Kinder, als der ICE einfuhr. Natürlich wagten die Kinder auch eine Fahrt mit Elektrobus „Emil“ in Regensburg, der sie in die historische Altstadt brachte.

Am Dom stärkte sich die Gruppe nach der aufregenden Reise mit Obst und Brezen. Nachdem die Waldkinder den großen Dom erkundet hatten, ging es von dort aus über das alte Rathaus zum Dokument Neupfarrplatz.

Bei Temperaturen um die 30 Grad, gab es für die Kinder selbstverständlich auch ein erfrischendes Eis. Begeistert von vielen, neuen Eindrücken ging der Ausflug zu Ende. „Alle Kinder waren sich einig, dass sie Bus- und Zugfahren toll finden“, so Lena Gehringer. So viel ist für sie sicher: Der nächste Ausflug mit Bus und Bahn darf nicht allzu lange auf sich warten lassen.


0 Kommentare