27.06.2019, 17:11 Uhr

„Das sind aber große Feuerwehrautos“ Krippenkinder besuchten die Wenzenbacher Feuerwehr

Johanniter-Kinderkrippe besucht Wenzenbacher Feuerwehr. (Foto: Simone Schöpperl)Johanniter-Kinderkrippe besucht Wenzenbacher Feuerwehr. (Foto: Simone Schöpperl)

Voller Vorfreude und mit einer Menge Fragen im Gepäck machten sich die Kinder der Johanniter-Kinderkrippe „Zaubergarten“ in Wenzenbach zusammen mit dem gesamten Krippenteam um Leitung Simone Schöpperl auf den Weg zur Wenzenbacher Feuerwehr. Die Feuerwehrmänner demonstrierten den Kindern alles rund ums Thema Feuerwehr.

WENZENBACH Der Tag begann mit einem gemeinsamen Spaziergang zur Feuerwehrwache. Nach Ankunft durften die jungen „Feuerwehrler“ alles besichtigen und die Gerätschaften kennenlernen. „Das sind aber große Feuerwehrautos“, staunten die Kinder, bevor sie sich selbst in die Autos setzen durften. Spannend wurde es dann als das Blaulicht auf dem Fahrzeug leuchtete. „Der Feuerwehrmann hat Licht gemacht“, freuten sich die Kinder. Ein Feuerwehrmann erklärte den Kindern seine Aufgaben bei der Feuerwehr und den Ablauf eines Einsatzes. Die Praktikantin der Krippe ist ebenfalls bei der Feuerwehr und konnte den Kindern tiefgründige Einblicke geben. Anschließend stellte ein Feuerwehrmann eine Atemschutzmaske und einen großen Feuerwehrschlauch vor. Die Kinder wirkten sichtlich begeistert und hingen gebannt an seinen Lippen. Zudem durften die Krippenkinder noch ein echtes Absperrfahrzeug zu Gesicht bekommen. Abschließend übergab die Feuerwehr der Kinderkrippe noch ein Geschenk in Form von kleinen leuchtenden Warnwesten als Schlüsselanhänger, worüber sich alle freuten.


0 Kommentare