05.06.2019, 21:05 Uhr

Vernetzung Kindergarten und Feuerwehr feierten in Pentling gemeinsam ihr Sommerfest

(Foto: KiGa Pentling/Jana Heinrich)(Foto: KiGa Pentling/Jana Heinrich)

Der Kindergarten Pentling blickt begeistert auf sein Sommerfest zurück, das er zusammen mit der Feuerwehr Pentling am Samstag, 1 Juni, gefeiert hat.

PENTLING Für die Kinder war es der krönende Abschluss ihres Feuerwehrprojektes, das im Kindergarten zusammen mit dem zweiten Vorstand der Feuerwehr Pentling, Florian Brenner, durchgeführt wurde. Grund für die gemeinsamen Feierlichkeiten war das zeitgleiche 40-jährige Jubiläum der Jungendfeuerwehr Pentling (gegründet 1979). Unter dem Motto „Wenn ich mal groß bin, gehe ich zur Feuerwehr“, gab es im Hof vor dem Gerätehaus der Feuerwehr ein buntes Programm für Jung und Alt. Viele Gäste waren gekommen, darunter zahlreiche Eltern, Großeltern, Pentlinger Bürger und andere Blaulichtinteressierte.

In seiner Eröffnungsrede bedankte sich der Erste Kommandant der Feuerwehr Pentling Hans Hopfensperger bei seinen Kameradinnen und Kameraden, dem Kindergartenteam und Elternbeirat für die gute Zusammenarbeit bei der Planung des Festes. Der zweite Bürgermeister der Gemeinde Pentling Sebastian Hopfensperger hob in seinen Begrüßungsworten ebenso die Bedeutsamkeit der Vernetzung von Vereinen und öffentlichen Einrichtungen innerhalb der Gemeinde hervor. Zudem betonte er, wie sehr ihn seine eigene Zeit bei der Jugendfeuerwehr geprägt hat. „Unvergessen bleiben die zahlreichen Wettkämpfe im In- und Ausland; insbesondere der Bundeswettbewerb der Deutschen Jugendfeuerwehr“, so der zweite Bürgermeister Hopfensperger. Nach den Begrüßungsliedern der Kindergartenkinder eröffnete eine Gruppe aus dreijährigen Kindern das Programm mit einer Bewegungsgeschichte. Die vierjährigen Kids begeisterten das Publikum mit Schlauchgymnastik und im Anschluss stellten die Mädchen zu klassischer Musik eine Performance aus Feuer und Flamme dar. Die Vorschuljungs unterhielten das Publikum mit der szenischen Darstellung „Im Straßenverkehr“ und einer coolen Tanzeinlage. Der Applaus der Gäste zauberte dann allen Kindern und Erzieherinnen ein Lächeln ins Gesicht. Zu guter Letzt präsentierten die Buben und Mädchen der Jugendfeuerwehr Ausrüstung und Schutzkleidung in Form einer Modenschau von den 60-iger Jahren bis in die heutige Zeit. Neben dem bunten Programm gab es einzelne Spielstationen, die vom Kindergarten Pentling betreut wurden. Neben dem Besichtigen der Einsatzfahrzeuge und einer Hüpfburg, war der Höhepunkt für die Kinder das Löschen am Spritznhäusl. Für jeden der kleinen Oberlöschmeister gab es hier am Ende auch eine Urkunde. Auch die Erste Bürgermeisterin der Gemeinde Pentling Barbara Wilhelm nahm an den Feierlichkeiten teil und dankte der Jugendfeuerwehr, sowie dem Kindergarten für ihr Engagement.

Am Nachmittag führte die Jugendfeuerwehr (JF) Pentling, unter der Leitung des Jugendwarts Steve Auerswald, für alle anderen Jugendgruppen aus den übrigen Ortsteilen der Gemeinde ein Spiel ohne Grenzen durch. Wettkämpfe, wie Stiefelweitwurf, Schlauchkegeln oder das Balancieren über Hindernisse gab es zu meistern. Am Ende holten die JF Grasslfing den ersten und die JF Niedergebraching den zweiten Platz. Pentling wurde Dritter und Großberg vierter Sieger. Für das kulinarische Wohl sorgte der Elternbeirat mit Gegrilltem, Kuchen und Getränken. Der Pentlinger Sonntagsstammtisch spendete der Jugendfeuerwehr Pentling zwei Apfelbäume, die zusammen mit Kreisbrandrat Wolfgang Scheuerer, Bürgermeisterin Barbara Wilhelm und dem Ersten Vorstand der Feuerwehr Pentling Thomas Beras im Garten hinter dem Gerätehaus gepflanzt wurden. Scheuerer freute sich über die Veranstaltung der Jugendfeuerwehr und betonte, wie wichtig es sei, den Fortbestand der Jugend in der Feuerwehr zu fördern und so die aktive Einsatzbereitschaft langfristig zu sichern. Alles in allem schauen die Pentlinger Floriansjünger zusammen mit dem Kindergarten Pentling auf ein gelungenes gemeinsames Sommerfest und 40. Jubiläum der Jugendfeuerwehr zurück. Kindergartenleiterin Jana Heinrich und ihr Team bedanken sich bei der Feuerwehr Pentling, hier insbesondere bei der Vorstandschaft – dem ersten Vorstand Thomas Beras und demzweiten Vorstand Florian Brenner – sowei allen Eltern und Helfern.


0 Kommentare