04.03.2019, 09:12 Uhr

„Gedächtnis der Gesellschaft“ Stadtarchiv Regensburg – CSU fordert Schaffung einer Stelle für Archivpädagogik

(Foto: Andreas Schmidl)(Foto: Andreas Schmidl)

Regensburg verfügt bekanntlich über eines der bedeutendsten kommunalen Archive Deutschlands. Um das Stadtarchiv Regensburg zukünftig in die Lage zu versetzen, ihrem kultur-, informations- und bildungspolitischen Auftrag als „Gedächtnis der Gesellschaft“ gerecht zu werden, fordern nun die CSU-Stadträte Dr. Armin Gugau, Hans Renter und Dagmar Schmidl in einem Antrag an die Stadtverwaltung die Schaffung einer Stelle für Archivpädagogik.

REGENSBURG Der Zugang zum Stadtarchiv sowie dessen Nutzung könnte dadurch verbessert werden. „Durch die zunehmende Digitalisierung von Archivalien sind Archive für Benutzer inzwischen leichter zugänglich geworden und damit größeren Personenkreisen erschlossen worden. Daraus resultiert unter anderem eine Ausweitung an archivpädagogischem Bedarf“, stellt Dr. Armin Gugau fest. „Zugleich könnte mit der Schaffung einer Stelle eines Archivpädagogen die Öffentlichkeitsarbeit über Ausstellungen und Führungen verbessert und Schüler schon früher an die Arbeit im Archiv herangeführt werden“, pflichten Hans Renter und Dagmar Schmidl bei.


0 Kommentare