20.02.2019, 13:42 Uhr

Technik-Rallye Schülerinnen und Schüler meistern einen Parcours mit Werkstationen

(Foto: Birgit Ruckdäschel/Gymnasium Lappersdorf)(Foto: Birgit Ruckdäschel/Gymnasium Lappersdorf)

Heute blieben Formelsammlungen und Geschichtsbücher unter der Schulbank, denn die Technik-Rallye hat das Klassenzimmer erobert. Rund 78 Mädchen und Jungs der Jahrgangsstufe fünf und sechs haben am Gymnasium Lappersdorf gelötet, gefeilt und gebohrt, Kupferrohre geschnitten, Drähte gebogen und Holzbrettern sogenannte Brandings verpasst.

LAPPERSDORF Das Ziel der Aktion: Die Technik-Rallye will Jugendlichen ein Gefühl für die eigenen handwerklichen Fähigkeiten vermitteln. Zudem will sie junge Menschen auf Praktika und Berufe im technischen Bereich neugierig machen. Angeboten wird sie vom Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V..

Es war Lehrerin Andrea Huber, die den handwerklich-technischen Parcours an die Schule geholt hat. Sie koordiniert die beiden Forscherklassen in der fünften und sechsten Jahrgangsstufe am Gymnasium Lappersdorf, die zusammen mit anderen Kindern an dem Parcours teilnehmen durften. Ziel einer Forscherklasse ist es, durch verschiedene Aktionen bei den Jungen und Mädchen das Interesse und die Freude an den Naturwissenschaften zu wecken. Die Technik-Rallye passe laut Schule wunderbar in das Konzept und sei eine spannende Abwechslung im Schulalltag.

Die Technik-Rallye ist eines von 16 Projekten und Angeboten der Bildungsinitiative Technik – Zukunft in Bayern 4.0. Projektträger ist das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft (bbw). e. V. Hauptförderer sind die bayerischen Metall- und Arbeitgeberverbände bayme vbm. „Unsere Unternehmen brauchen Berufseinsteiger, die handwerklich begabt sind und technischen Sachverstand mitbringen“, sagt bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt. „Genau hier setzt das Projekt ‚Technik-Rallye‘ an: Schon nach ein paar Minuten fertigen die Jugendlichen selbstständig Schlüsselanhänger und begeistern sich für technische Berufe.“

Die Technik-Rallye wird seit 2003 bayernweit durchgeführt. Rund 18 Schulen können jedes Jahr mitmachen. Da sich jedes Jahr jedoch mehr als 18 Schulen um die Technik-Rallye bewerben, gibt es Wartelisten, auf die das bbw interessierte Schulen setzt. In den letzten 15 Jahren wurden fast 350 Technik-Rallyes durchgeführt, beteiligt haben sich daran beinahe 20.000 Schülerinnen und Schüler.


0 Kommentare