19.02.2019, 11:07 Uhr

Schule verantwortlich mitgestalten Fortbildung für Nachwuchsführungskräfte staatlicher Berufs- und Wirtschaftsschulen

Thomas Unger, Bereichsleiter Schulen Regierung der Oberpfalz (1.v.r.), Walter Schütz, Sachgebietsleiter Berufliche Schulen I an der Regierung der Oberpfalz (3.v.r.) zusammen mit den Lehrkräften aus der gesamten Oberpfalz. Foto: Regierung der Oberpfalz/StühlingerThomas Unger, Bereichsleiter Schulen Regierung der Oberpfalz (1.v.r.), Walter Schütz, Sachgebietsleiter Berufliche Schulen I an der Regierung der Oberpfalz (3.v.r.) zusammen mit den Lehrkräften aus der gesamten Oberpfalz. Foto: Regierung der Oberpfalz/Stühlinger

Die Regierung der Oberpfalz hat in Kooperation mit der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung vier Fortbildungstage, von März 2018 bis Februar 2019, mit insgesamt 25 Lehrerinnen und Lehrern aus staatlichen Berufs- und Wirtschaftsschulen in der Oberpfalz mit dem Titel Schule verantwortlich mitgestalten durchgeführt.

REGENSBURG Die Vorqualifikation von Nachwuchsführungskräften an staatlichen Berufs- und Wirtschaftsschulen hat das Ziel, geeignete Lehrkräfte frühzeitig im Hinblick auf die Übernahme von Führungsverantwortung zu fördern und die potentiellen Führungskräfte oberpfalzweit zu vernetzen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten einen Überblick über führungsrelevante Themen wie Schulrecht, Qualitätssicherung, Unterrichtsqualität, Projektmanagement und Kommunikation und wurden dazu von erfahrenen und kompetenten Referenten (Schulleiter, Stellvertreter, Seminarlehrer, Schulberatung) geschult.

Der Lehrgang diente der Motivation und Unterstützung von engagierten Lehrkräften im Sinne einer Personalentwicklungsmaßnahme und ist ein Bestandteil des Fortbildungsportfolios über die Qualifikation für ein Führungsamt.


0 Kommentare