12.02.2019, 15:27 Uhr

Baumaßnahmen Sylvia Stierstorfer erfreut – Ausbau der Kinderbetreuung in Schierling wird mit 391.000 Euro gefördert

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Beim vierten Sonderinvestitionsprogramm des Freistaats Bayern zur Schaffung neuer Kitaplätze kommt auch der Markt Schierling zum Zuge. Diese Woche erhielt der Markt Schierling die freudige Nachricht, dass die Einrichtung von zwölf neuen Betreuungsplätzen im Kinderhaus „Bunte Au“ mit einer Summe von 156.000 Euro gefördert wird.

SCHIERLING Darüber hinaus stellt der Freistaat Bayern für weitere Baumaßnahmen an der Kindertagessstätte voraussichtlich Mittel in Höhe von 235.000 Euro zur Verfügung.

Sylvia Stierstorfer, Stimmkreisabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende des Sozialpolitischen Arbeitskreises der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag, ist sehr erfreut über diese guten Nachrichten: „Es ist schön, dass der Freistaat Bayern mit dem Markt Schierling eine weitere Kommune in unserem Landkreis beim Ausbau der Kinderbetreuung unterstützt. Familien brauchen die besten Rahmenbedingungen um Beruf und Kinderbetreuung gut vereinbaren zu können und unsere Kommunen brauchen Unterstützung um diese Rahmenbedingungen schaffen zu können.“

Durch das Sonderinvestitionsprogramm erhalten Gemeinden aus Mitteln des Bundes einen Aufschlag von bis zu 35 Prozent auf die reguläre Förderung. „Mein Ziel ist es, dass Familien in Bayern den Betreuungsplatz bekommen, den sie sich wünschen. Hier haben wir schon sehr viel erreicht, doch die Nachfrage nimmt immer noch zu“, so Staatsminister Kerstin Schreyer.

Auch der Bürgermeister des Marktes Schierling, Christian Kiendl, begrüßt die Förderung für das Kinderhaus „Bunde Au“. „Ich freue mich sehr, dass der Freistaat Bayern die Gemeinden bei den Investitionen so engagiert unterstützt. Der Markt Schierling gilt nicht zuletzt aufgrund seiner niedrigen Elternbeiträge bei der Kinderbetreuung als besonders familienfreundlich. Das heißt, dass voraussichtlich ab April aufgrund des Zuschusses vom Freistaat in Höhe von 100 Euro monatlich die Eltern aller Kindergartenkinder in Schierling für die Betreuung nichts mehr bezahlen müssen“, so Bürgermeister Kiendl.


0 Kommentare