20.09.2018, 10:14 Uhr

Tag der offenen Tür Das Eckert-Kinderhaus in Regenstauf stellt sich vor

(Foto: Markt Regenstauf)(Foto: Markt Regenstauf)

Nach einem Jahr Bauzeit startete das Eckert-Kinderhaus bereits Anfang September den Betrieb. Sowohl vom Areal des Waldkindergartens als auch vom neugebauten Eckert-Kinderhaus können sich interessierte Familien am Samstag, 22. September, selbst ein Bild machen.

REGENSTAUF Der Tag der offenen Tür hält von 14 bis 17 Uhr ein vielfältiges Angebot für Groß und Klein bereit. Neben Kinderschminken, Spiel- und Bastelaktionen wird ein Zauberclown die Kids zum Staunen bringen. Für das leibliche Wohl sorgen süße und deftige Leckereien, inklusive Candy- und Saftbar.

Besonders erfreulich ist auch die gute Resonanz auf das Angebot des Waldkindergartens. Bereits zu Beginn ist die Waldgruppe fast ausgebucht. Auch die vier Gruppen im Kinderhaus (davon eine Krippengruppe) sind nahezu vollzählig. Somit sind die Kindergartenleitung und ihr knapp 15-köpfiges Team gut ausgelastet. „Eine Besonderheit ist auch die Möglichkeit für die kombinierte Ganztagsbetreuung. So können die Kinder, welche vormittags den Waldkindergarten besuchen im Eckert Kinderhaus Mittagessen und nachmittags im Gebäude weiter betreut werden“, betont Pressereferentin Monika Ernst.

Finanzierung hauptsächlich durch Fördermittel möglich

Besonders hervorzuheben ist die großzügige Förderung durch den Freistaat Bayern und die Bundesregierung. Während 1.120.000 Euro Landesmittel aus dem Finanzausgleichsgesetz (FAG) kommen, erhält der Markt Regenstauf weitere 707.000 Euro aus einem Investitionsprogramm des Bundes. „Somit muss der Markt Regenstauf nur für einen geringen Aufwand selbst aufkommen. Was jedoch nicht unerwähnt bleiben darf, ist der große Planungs- und Verwaltungsaufwand, den die Rathausmitarbeiter gestemmt haben“, argumentiert Bürgermeister Siegfried Böhringer.

2015 sind die Eckert-Schulen auf den Markt Regenstauf zugegangen, dass sie den Betrieb des Kindergartens einstellen wollen, da die Räume für andere Zwecke benötigt werden. Zudem wären für einen weiteren Betrieb bauliche Ergänzungen nötig gewesen. Nach einer Einigung mit Freiherr Eckert von Waldenfels fand im Dezember 2015 die Grundstücksüberlassung statt und im Jahr 2016 wurde der Förderantrag seitens des Marktes Regenstauf gestellt.

Weitere Informationen zum Tag der offenen Tür finden sich im Flyer, der auf der Homepage des Marktes Regenstauf unter www.regenstauf.de zum Download angeboten wird.


0 Kommentare