02.08.2018, 12:46 Uhr

Schüleraustausch Junge Amerikaner zu Gast in Regensburg – Gasteltern für Schüler aus den USA gesucht

(Foto: Partnership International/mikegn)(Foto: Partnership International/mikegn)

Teil einer deutschen Familie zu sein – das wünschen sich Benjamin aus Colorado, Katherine und Eduardo aus Texas und Sarah aus Oklahoma. Ab September 2018 suchen sie weltoffene und amerikabegeisterte Gastfamilien in Regensburg. Familien, die einen der jungen Amerikaner bei sich aufnehmen wollen, können sich an das Büro des betreuenden Vereins Partnership International e. V. wenden (Telefon: 0221/ 9139733, Mail: office@partnership.de).

REGENSBURG Die vier Schüler kommen über das Parlamentarische Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages nach Deutschland. Sie bleiben bis Juni 2019 in der Region und besuchen in diesen zehn Monaten ein Gymnasium oder eine Gesamtschule. Gastfamilie können laut dem Verein Familien mit Kindern, Alleinerziehende, Ehepaare ohne Kinder oder auch Rentner werden. Möglich sei die Aufnahme eines amerikanischen Jugendlichen für drei, fünf oder zehn Monate. Die Gasteltern sollten genügend Platz für den Schüler mitbringen und vor allem Zeit und Neugier, das Gastkind in die Familie zu integrieren. „Wem die Aufnahme ab September zu kurzfristig ist, kann sich trotzdem gerne jetzt schon bei uns melden. Wir suchen zu jedem Zeitpunkt im Jahr weltoffene Gastfamilien“, erklärt Johanna Maurer aus dem hauptamtlichen Team von Partnership International. Während der gemeinsamen Zeit werden die Gastschüler und die aufnehmenden Familien in Regensburg von einem ehrenamtlichen Betreuer des Vereins betreut und begleitet.

Seit 1983 besteht das Parlamentarische Patenschafts-Programm als Stipendienprogramm des Deutschen Bundestags und des Amerikanischen Kongresses. Jedes Jahr werden 350 amerikanische Schüler als Stipendiaten ausgewählt. Die Jugendlichen leben als Botschafter der USA für zehn Monate in Deutschland, und erhalten für den Aufenthalt ein Vollstipendium von der amerikanischen Regierung. Gleichzeitig werden auch in Deutschland jedes Jahr Schüler für einen zehnmonatigen Aufenthalt in den USA ausgewählt. Partnership International e. V. ist ein gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein für internationale Begegnungen und Austauschprogramme. Der Verein greift auf eine 55-jährige Erfahrung als Austauschorganisation zurück. Jedes Jahr betreut Partnership International e. V. 50 US-amerikanische Austauschschüler, die mit einem Stipendium des Parlamentarischen Patenschafts-Programms für ein Schuljahr nach Deutschland kommen.


0 Kommentare