18.04.2018, 15:05 Uhr

Kinder lernen Berufe kennen Johanniter-Kindergarten „Abenteuerland“ zu Besuch im Rathaus Wenzenbach

(Foto: Michael Zeitler)(Foto: Michael Zeitler)

Im Rahmen ihres aktuellen Projekts, in dem die Kinder im Johanniter-Kindergarten „Abenteuerland“ in Wenzenbach die verschiedensten Berufe kennenlernen, besuchten sie zum Thema „Bürgermeister“ das Rathaus von Wenzenbach. Nach der Begrüßung durch den Ersten Bürgermeister von Wenzenbach Sebastian Koch durften es sich die Kinder im großen Sitzungssaal gemütlich machen.

WENZENBACH Nachdem vom Bürgermeister höchst persönlich eine klassische Sitzung erklärt worden war, starteten die Kinder auch schon in ihre Fragerunde. „Was machst du den ganzen Tag?“, war direkt die erste Frage von zwei Kindern. Dass ein Bürgermeister täglich von 9 bis teilweise 21 Uhr arbeiten muss, hätten die kleinen Besucher den großen Augen zufolge wahrscheinlich nicht erwartet. „Nachmittags besuche ich dann auch mal 80. oder 90. Geburtstage“, so Sebastian Koch: „Deswegen habe ich auch so zugenommen, seitdem ich Bürgermeister bin“, lacht er. Im Anschluss erklärte der Bürgermeister seinen kleinen Besuchern auf wessen Plätze sie eigentlich sitzen. So wurde aus den Kindern mal eben ein „Gärtnermeister“, der „Kreisbrandmeister“ oder auch ein Rechtsanwalt.

Bei der anschließenden Führung durch das Gebäude wurde dann das ein oder andere Büro unter die Lupe genommen und andere Mitarbeiter am Arbeitsplatz besucht. Den krönenden Abschluss machten dann zwei Vorschulkinder, die sich im Trauungsraum das „Ja-Wort“ geben durften. Auf den obligatorischen Kuss verzichtete das frisch getraute Paar dann allerdings. „Wir haben bereits weitere Berufe auf unserem Plan, so werden wir bald noch den Beruf des Arztes, den des Piloten oder auch eines Gärtners kennenlernen. Den Beruf unserer Polizisten und Polizistinnen haben wir ebenfalls bereits kennengelernt und zum Höhepunkt wurden wir von der Weidener Polizeibühne besucht“, freut sich Einrichtungsleitung Rita Ganslmeier.


0 Kommentare